Sainz zerlegt seinen Ferrari, Verstappen fährt Bestzeit

Carlos Sainz ist mit seinem Ferrari verunfallt.
Carlos Sainz ist mit seinem Ferrari verunfallt.Twitter
Auch im dritten Freien Training zum Großen Preis der Niederlande hat es eine Rote Flagge gegeben. Carlos Sainz crashte im Ferrari. 

Der Spanier hatte nach rund 20 Minuten im Eingang der überhöhten Kurve 11 seinen Boliden verloren, war mit hoher Geschwindigkeit seitlich in die Streckenbegrenzung gekracht. 

Dabei wurden große Teile des Boliden zerstört. Front und Heck waren schwer beschädigt worden, die Radaufhängung links vorne war abgeknickt. 

"Es tut mir leid, ich weiß nicht, was da passiert", meldete sich Sainz unmittelbar nach dem Unfall am Boxenfunk. Der Spanier scheint unverletzt geblieben zu sein. Nach rund elf Minuten hatte die Session wieder fortgesetzt werden können. 

Verstappen fährt die Bestzeit

Die Bestzeit im abschließenden Samstagstraining holte sich Lokalmatador Max Verstappen. Der Red-Bull-Pilot hatte mit 1:09,623 die schnellste Runde des Wochenendes gedreht, die beiden Mercedes-Piloten Valtteri Bottas (+0,556) und Weltmeister Lewis Hamilton (+0,794) deutlich hinter sich gelassen. Damit ist der Niederländer im Qualifying der klare Favorit. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Scuderia FerrariFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen