A4-Massen-Crash mit 10 Fahrzeugen: Fünf Verletzte

Serienunfall auf der Ostautobahn in NÖ am Sonntag gegen 2 Uhr früh: Ein Bus aus Serbien, ein Kastenwagen und acht weitere Fahrzeuge kollidierten. Bilanz: 5 Verletzte.

Chaos auf der A4 bei Maria Ellend in Fahrtrichtung Wien Sonntagfrüh bei winterlichen Verhältnissen und glatter Fahrbahn: Zehn Fahrzeuge kollidierten, darunter auch ein Reisebus. Für die Einsatzkräfte und die Unfallopfer war der Grossunfall bei minus 5 Grad sehr fordernd.

Fünf Verletzte - Chaos auf A4

Fünf Insassen wurden beim Unfall verletzt und teilweise in Krankenhäuser gebracht (laut ersten Meldungen gab es keinen Schwerverletzten), 89 Personen wurden von der Feuerwehr Fischamend, Feuerwehr Bruck und dem Roten Kreuz Schwechat ins Feuerwehrhaus nach Fischamend chauffiert. Dort wurden die Unfallbeteiligten mit warmen Getränken versorgt und eine Weiterfahrt organisiert.

Die Aufräumarbeiten auf der A4 dauerten bis 4.30 Uhr an, die Feuerwehr und eine Spezialfirma kümmerten sich um den Reisebus aus Serbien.

Video vom Unfall auf der A4:

Grafik: Hier passierte der Massencrash

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FischamendGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen