Harnstoffgranulat-LKW mit Flixbus kollidiert

40 Insassen wurden eingeschlossen, der Crash ging aber glimpflich aus. Sperre der A4 in Richtung Wien.

Kurz vor 19.30 Uhr passierte am Dienstag auf der A4 zwischen Parndorf und Bruck an der Leitha/West in Fahrtrichtung Wien ein Unfall mit einem Reisebus und einem LKW. Der mit Harnstoffgranulat beladene Sattelschlepper drängte den Bus mit 40 Insassen an die Mittelleitschiene, beide Fahrzeuge wurden dabei beschädigt. Die Ursache für den Zusammenstoß war zunächst unklar.

Laut der Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Leitha wurden die Passagiere im Reisebus eingeschlossen, aber nicht verletzt. Die A4 wurde in Richtung Wien ab der Ausfahrt Bruck Ost gesperrt, ein Kubikmeter AdBlue-Granulat lag auf der Fahrbahn verteilt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha beseitigte das Ladegut mit Schaufeln und Besen und reinigte die Fahrbahn mit Hilfe eines Bindemittels. Der Einsatz dauerte zwei Stunden, der Verkehr wurde währenddessen über Bruck an der Leitha/Ost umgeleitet.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

(red)

Die besten Bilder, die heißesten Storys: Folgen Sie uns auf Instagram!
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichCommunityVerkehrsunfallArpad BussonFeuerwehreinsatzUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen