Crash mit Waldviertel-Bahn: Lenkerin gestorben

Die Lenkerin konnte trotz aller Bemühungen von Einsatzkräften und Ärzten vor Ort sowie den Medizinern im Spital St. Pölten nicht mehr gerettet werden.
Die Lenkerin konnte trotz aller Bemühungen von Einsatzkräften und Ärzten vor Ort sowie den Medizinern im Spital St. Pölten nicht mehr gerettet werden.Bild: Feuerwehr der Stadt Gmünd
Der dramatische Unfall Samstag bei Gmünd forderte ein Todesopfer. Die 20-jährige Lenkerin starb kurz nach dem Crash im Spital.

Traurige Nachrichten aus dem Waldviertel: Wie berichtet, wurde ein VW Golf von einer Garnitur der Waldviertelbahn erfasst, der Wagen wurde trotz Notbremsung des Triebwagens mehrere Meter mitgeschleift und völlig zerstört.

Die 20-jährige Lenkerin musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital nach St. Pölten geflogen werden, wo die Ärzte um das Leben der jungen Frau kämpften.

Im Schockraum verstorben

Doch die Verletzungen der 20-Jährigen waren zu schwer, sie verstarb kurz nach dem Unfall im Schockraum des Universitätsklinikums.

Ein weiteres Opfer wurde, wie ebenfalls berichtet, per Heli nach Horn ins Krankenhaus geflogen, ein weiterer Verletzter mit der Rettung ins Spital transportiert.



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Gmünd in KärntenGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallTodesfallRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen