CS:GO-Übertragung knackt Zuschauer-Rekord

Bild: Screenshot/heute.at-Montage
Die Live-Übertragung des ELeague-Major-Finales von "Counter-Strike: Global Offensive" (kurz CS:GO) wurde am Sonntag von mehr als einer Million Zuseher über Livestream verfolgt. Der Twitch-Kanal der Computerspiel-Liga ELeague stellte damit einen neuen Zuschauerrekord beim Streaming-Dienst Twitch auf.
Die Live-Übertragung des ELeague-Major-Finales von "Counter-Strike: Global Offensive" (kurz CS:GO) wurde am Sonntag von mehr als einer Million Zuseher über Livestream verfolgt. Der Twitch-Kanal der Computerspiel-Liga ELeague stellte damit einen neuen Zuschauerrekord beim Streaming-Dienst Twitch auf.

Professionelle Computerspiel-Wettbewerbe (kurz: eSports) finden ein immer größeres Publikum. Bei der Live-Übertragung des Finales im beliebten Shooter CS:GO fieberten am Sonntag auf dem Streaming-Dienst Twitch 1.026.236 Zuschauer mit. Das ist ein neuer Zuschauerrekord für die Streaming-Plattform, die gern von Gamern genutzt wird.

 

Here goes the million smashing the previous single channel record of 890k viewers.
— Cristian Tamas (@Trancez0r)

Astralis gewann Finale

Die Teams Virtus.pro und Astralis matchen sich um das Preisgeld von einer Million US-Dollar. Am Ende konnte sich das dänische Team Astralis gegen die russischen Progamer von Virtus.pro durchsetzen. Mit Astralis gewann erstmals ein dänsiches Gamer-Team bei einem Major-Turnier.

Wie bei altbekannten Sportarten treten auch bei eSports je nach Spiel einzelne Spieler oder ganze Teams gegeneinander an. Wie bei Fußball und ähnlichen Sportarten sind die Wettbewerbe durch Preisgelder, Sponsoring-Verträge und Übertragungsrechte längst eine Millionen-Industrie geworden.

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: