Hanfblatt statt Stern wäre Cypress Hill lieber gewesen

Die legendäre HipHop-Gruppe aus Los Angeles wurde am Donnerstag in Hollywood mit einem Stern geehrt.
Vor mehr als 25 Jahren ging mit dem Album "Black Sunday" der musikalische Stern der Rap-Crew aus Los Angeles auf. Nun wurde das Quartett, bestehend aus den beiden Rappern B-Real und Sen Dog, dem DJ Muggs sowie dem Percussionist Bobo, in ihrer Heimatstadt mit einem Stern am berühmten Hollywood Walk of Fame geehrt.



Frontmann B-Real witzelte bei der Verleihung, dass ihm eigentlich ein goldenes Hanfblatt am Gehsteig lieber gewesen wäre als der Stern. Als die Gruppe Anfang der 1990er die ersten musikalischen Schritte tat, war der Konsum von Cannabis in den USA noch schwer illegal.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Trotzdem verschrieben sich Cypress Hill in ihren Songtexten klar dem süßen Kraut. "Hits From The Bong", "I Want To Get High" oder "Dr. Greenthumb" gehören bis heute zu ihren größten Hits.

(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAMusikStarsAuszeichnung/Award

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren