Nach Dackelbiss: Mäderl liegt jetzt im Tiefschlaf

Bild: istock, Lenger

Der Zustand der kleinen Olivia (2) aus Wien ist stabil, ihre Verletzungen sind aber schwer. Sie muss operiert werden, liegt im künstlichen Tiefschlaf.

Bangen um die kleine Olivia aus Wien: Die bald Dreijährige war beim Heurigen in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) am Sonntagnachmittag von einem Dackel gebissen worden ("Heute" berichtete).

OP notwendig

Die Kleine wurde ins Wiener AKH gebracht, dort wird das Kleinkind auf eine plastische Operation vorbereitet. Laut Polizei besteht keine Lebensgefahr, der künstliche Tiefschlaf ist laut einem Sprecher der nö. Exekutive für den Eingriff auf der plastischen Chirurgie notwendig. Eine Sprecherin des AKH Wien sagte am Montag gegen 13 Uhr auf "Heute"-Nachfrage: "Die Patientin liegt auf der Überwachungsstation, es besteht keine Lebensgefahr."

Der Besitzer (79) des Tieres hatte den Dackel ohne Leine und Beißkorb im Heurigenlokal herumlaufen lassen. Das Kind spielte mit dem Hund, der Dackel sprang hoch und schnappte zu. Erst nach dem Biss leinte der Mann den Hund an. Der Hundebesitzer wurde angezeigt.

Mehr Storys:

Einjähriger nach Hundebiss in Wien verstorben >>

Hunde-Attacke in Kärnten: So erlebte die Mama die Attacke auf das fünfjährige Mädchen >>

Fotos: Der Hundebiss in der Donaustadt, Waris (1) erlag seinen schweren Verletzungen. Der Vater spricht zu "Heute"-Chefreporter C. Oistric:

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen