Dänemark tötet aus Angst vor Corona 17 Millionen Tiere

In Dänemark müssen vorsorglich alle Nerze sterben.
In Dänemark müssen vorsorglich alle Nerze sterben.Picturedesk
Dänemark tötet seinen gesamten Nerz-Bestand. Unter den Tieren breitet sich ein mutiertes Coronavirus aus, das schon auf den Menschen übertragen wurde.

Nicht nur in Dänemark taucht Sars-CoV-2 bei Nerzen auf. Laut WHO werden bereits aus sechs Ländern infizierte Tiere gemeldet. Neben vier europäischen Ländern auch aus den USA. Sorge bereitet bisher jedoch nur die "Cluster 5"-Mutation. Bereits mehr als 200 Menschen haben sich angesteckt.

Dänen dürfen nicht nach Großbritannien einreisen

Nach den alarmierenden Nachrichten über von Nerzen auf Menschen übertragene mutierte Coronaviren in Dänemark hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitgeteilt, dass bisher aus sechs Ländern infizierte Nerze gemeldet wurden. Fälle von Sars-CoV-2 bei Nerzen seien in Dänemark, den Niederlanden, Italien, Spanien, Schweden und den USA nachgewiesen worden, erklärte die WHO. Großbritannien erließ mittlerweile ein Einreiseverbot für Dänen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
DänemarkCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen