Dänemark-Update: So geht es Eriksen jetzt

Christian Eriksen
Christian Eriksenimago images/Ritzau Scanpix
Christian Eriksen hat seinen Zusammenbruch im EM-Auftaktmatch überlebt. Jetzt gibt Dänemark ein Update aus dem Krankenhaus.

Mit seinem Kollaps in der 43. Minute schockte Eriksen die Spieler und Fans im Match gegen Finnland. Die gute Nachricht: Er hat überlebt. Die Ärzte konnten ihn auf dem Spielfeld erfolgreich reanimieren und stabilisieren, danach wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Doch wie geht es nun weiter, und wie hat er die Nacht überstanden? Der dänische Verband gibt auf Twitter bekannt: "Wir haben am Morgen mit Christian Eriksen gesprochen, der Grüße an das Team sendete. Sein Zustand ist stabil und er bleibt für weitere Untersuchungen im Krankenhaus."

Auf seinen Wunsch setzten die Teamkollegen das Spiel gegen Finnland fort und verloren mit 0:1. Am Tag danach steckt ihnen der Schreck wohl noch in den Gliedern. Das Programm wurde jedenfalls geändert, das Training gestrichen. "Das Team und die Mitarbeiter haben Krisen-Management bekommen und werden nach dem gestrigen Vorfall weiter füreinander da sein", heißt es vom DBU.

Der Verband bedankt sich ausdrücklich für die weltweite Anteilnahme - sogar vom dänischen Königshaus. "Wir ermutigen alle, weitere Botschaften an den dänischen Verband zu senden - wir werden sicherstellen, dass sie an Christian und seine Familie weiter geleitet werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportUefaDänemarkTwitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen