Dafür sind ORF-Kabarettisten Sebastian Kurz dankbar

Moderator Gerald Fleischhacker
Moderator Gerald FleischhackerORF
Am Donnerstag moderiert Gerald Fleischhacker den jährlichen Satirerückblick "Schluss mit lustig" 20.15 Uhr, ORF 1) und zieht Bilanz. 

Auch aus satirischer Sicht ist ein Rückblick auf 2021 ein ungewöhnlicher: "Wer hätte sich gedacht, dass Laptops spazieren gehen und Ministerinnen Uni-Arbeiten haben, die schlechter übersetzt sind als die Speisekarten vom Chinesen? Oder solche WhatsApp-Chats?", fragt sich Moderator Gerald Fleischhacker. "In den 70ern haben sie sich LSD eingeworfen, um so was zu erleben!"

Fleischhacker zieht am Donnerstag gemeinam mit Alex Kristan, Andreas Vitásek, Katharina Straßer, Caroline Athanasiadis, Viktor Gernot und Omar Sarsam Bilanz. Mit dabei ist auch Gernot Kulis, dessen Part wegen der Figur "Schmähammer" jetzt noch größer geworden ist. "Unter uns: Er ist nicht Bundeskanzler, er tut nur so!", ätzt Fleischhacker in Richtung Kulis, "er is aber auch Faßmann. Das gleicht das Ganze wieder aus." 

Horror vor Rücktritten

Abgetretene Minister haben den Rückblick erschwert: "Die schlimmste Zeit war zwischen der Aufzeichnung und der Ausstrahlung: Wenn da wieder fünf Leute keine Lust mehr gehabt hätten, in der Regierung zu hackeln, dann wäre es wirklich bitter geworden." Ex-ÖVP-Chef Kurz ist Fleischhacker dankbar, "weil er noch vor unserer Aufzeichnung zurückgetreten ist. Stell dir vor, das macht er am 24. Dezember – und wir haben am 20. aufgezeichnet. Horror!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Gerald FleischhackerKabarettTVORFAndreas VitasekOmar Sarsam

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen