Damit hat Alko-Lenker nach Crash nicht gerechnet

Bei einem Test wurden 1,9 Promille im Blut des 25-Jährigen festgestellt. Symbolbild.
Bei einem Test wurden 1,9 Promille im Blut des 25-Jährigen festgestellt. Symbolbild.HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
In Bad Hofgastein kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Der Verursacher konnte rasch ausgeforscht werden. 

Am Dienstag verursachte ein 51-jähriger Pkw-Lenker einen Verkehrsunfall in Bad Hofgastein. Dabei kam es zu einem Sachschaden an einem weiteren beteiligten Pkw. Doch anstatt anzuhalten und an der Aufklärung des Sachverhalts mitzuwirken, entschied der Lenker, sich vom Unfallort zu entfernen. 

Diese Fehlentscheidung wird dem Pongauer allerdings teuer zu stehen kommen. Denn der Zweitbeteiligte reagierte geistesgegenwärtig und merkte sich die relevanten Fakten zum Unfallgegner, u.a. das Kennzeichen. So kam es, dass der 51-Jährige schon kurze Zeit später im Bereich seiner Wohnadresse angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden konnte. 

Dabei wurde bei dem 51-jährigen Pongauer ein Alkoholgehalt von über 1,5 Promille festgestellt. Als Folge des Fehlverhaltens wurde ihm der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und es wird Anzeige erstattet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Bad HofgasteinSalzburgVerkehrsunfallStraßenverkehrPolizeiPolizeieinsatzFahrerflucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen