Dancing-Stars-Juror Ekker disst Ballerina Sarkissova

Freunde fürs Leben werden die beiden wohl keine mehr: Schon vor dem Start der neuen Dancing-Stars-Staffel in der nächsten Woche fliegen zwischen Balázs Ekker und Primaballerina Karina Sarkissova die Fetzen.
Das kann ja heiter werden. Wenn am Freitag in einer Woche die neue Staffel der ORF-Erfolgssendung "Dancing Stars" on air geht, werden sich zwei Juroren wohl kaum eines Blickes würdigen. Die Rede ist von Wertungs-Hardliner Balázs Ekker und Karina Sarkissova.

Ekker: "Karina nicht sympathisch"



Der An-Ekker der Tanznation teilte bereits heute im "Krone"-Interview mit Vera Russwurm ordentlich aus. "Ich bin ehrlich und direkt", charakterisierte sich Ekker selbst. Und führte weiter aus: "Aber 'direkt' wird leider oft mit 'böse' verwechselt." Dann nimmt er eine Beurteilung seiner Jury-Kollegen vor – und hier bekommt die ehemalige Primaballerina die volle Breitseite ab. Ekker wörtlich: "Karina ist nicht sympathisch – im Leben auch nicht."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Nicht erstes Scharmützel

Balázs Ekker ist seit 15 Jahren bei "Dancing Stars" mit dabei. Am Anfang tanzte er noch selbst, später wechselte er an den Jurorentisch. Auch Karina Sarkissova ist langjähriges Mitglied, in der letzten Staffel lieferte sich ein heftiges Scharmützel mit Ex-Haider-Pressesprecher und PR-Experte Stefan Petzner.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsÖsterreichStreitTanzORFKarina Sarkissova