Rassismus-Streit bei "Dancing Stars"

Insidern zufolge wurde der Comedian Simplice "Soso" Mugiraneza von seiner Tanzpartnerin als "Affe" bezeichnet.
Das klang nach vollem Einsatz: "Langsam wird mir klar, auf was ich mich da eingelassen habe, und langsam merke ich, dass viel Arbeit und nicht nur Spaß dahintersteckt – aber ich freue mich sehr darauf." So wird Simplice "Soso" Mugiraneza (35) auf der ORF-Webseite zitiert.

Tanzpartnerin soll Soso beleidigt haben

Doch der Spaß dürfte dem Comedian längst vergangen sein. Seine Tanzpartnerin Helene Exel (23, sie ist das erste Mal bei "Dancing Stars" dabei) soll ihn bei den Proben zur zweiten Show am Freitag rassistisch beleidigt haben. Angeblich, so ein Insider, habe sie zu ihm gesagt, er tanze wie ein Affe.

Zu viel für den so humorbeseelten Kabarettisten, geboren in Burundi? Am Küniglberg braut sich ein Riesengewitter zusammen, denn nach nicht bestätigten Aussagen will Soso auf keinen Fall mehr mit Helene tanzen. Die "Dancing Stars"-Verantwortlichen sollen nun um Schadensbegrenzung bemüht sein. Derzeit werden die Videoaufnahmen – es wird jeder Schritt mitgefilmt – der Trainingsstunden analysiert.

CommentCreated with Sketch.46 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wird Soso die Show verlassen?

Es wäre das erste Mal in der Geschichte des Erfolgsformats, dass ein Tanzprofi wegen eines Eklats die Show verlassen muss – ein ziemlicher Skandal, wenn er dies wegen eines rassistischen Ausspruchs machen müsste. Und der ORF stünde vor dem Problem: Wo schnell einen Ersatz finden?

Denn Quellen, die nicht genannt werden können, sprechen gegenüber "Heute" davon, dass Soso diesen Freitag vielleicht nicht mehr mit Helene tanzt. (red)



TimeCreated with Sketch.; Akt:
StarsTV

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren