Petzner ätzt per Twitter gegen 'Dancing Stars'-Jury

Stefan Petzner kann nicht tanzen, finden sowohl Fans als auch Gegner. Aber vielen, vor allem ihm selbst, geht die Kritik zu weit.
Bei der dritten Show von "Dancing Stars" flogen Martin Leutgeb und Manuela Stöckl raus. Ihr Jive zu Elton Johns "I'm Still Standing" kam nicht gut genug an.

Leutgeb muss gehen, Petzner wird verbal niedergemetzelt

Martins Abschied ging aber unter, denn ein anderer Kandidat, Dauerschlusslicht Stefan Petzner, wurde von der Jury regelrecht vernichtet. Das geht sogar vielen Sehern zu weit, die keine Fans von ihm sind. Am meisten fuchst die heftige Kritik aber ihn selbst.

Letzter Auftritt für Martin Leutgeb:



Er kann nicht tanzen, aber ...

Bei seinem Tango war Stefan Petzner so geschmeidig wie ein Bügelbrett. Roswitha Wieland und ihr Promi bekamen nur sechs Punkte und mussten sich von der Jury gehörig abkanzeln lassen. "Zeitverschwendung" ätzte Karina Sarkissova. Dirk Heidemann wurde regelrecht blumig und zog sogar Außerirdische mit ins Tanzgeschehen: "Wenn die Aliens uns angreifen, dann braucht Stefan nur seinen Tango tanzen und dann hauen die wieder ab."

CommentCreated with Sketch.81 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Petzners Retourkutsche per Twitter

Der gescholtene Petzner will sich den rüden Ton nicht gefallen lassen. Er haute nach der Show in die Tasten und präsentierte der Jury die Rechnung auf Twitter. Er findet, Sarkissova, Heidemann, Ekker und Hansen seien beleidigend, die Kommentare nur noch reines "Gehate".



Der Promi steht mit seiner Meinung nicht allein da. Auf Twitter wird unter dem Hashtag #DancingStars mehr über die Juroren als über die Tänzer geschimpft.









(lam)



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneTVStefan PetznerDancing Stars

CommentCreated with Sketch.Kommentieren