Daniel Craig will nicht mehr 007 sein

Daniel Craig hat genug von 007 - nach dem neuesten Bond-Film will der 43-jährige Schauspieler die Geheimagenten-Rolle an einen Jüngeren abgeben.


Einer der Gründe für seinen Verzicht sei das harte Training. Mittlerweile bereite er sich seit einem Jahr auf die im November beginnenden Dreharbeiten für das 23. Werk (Kinostart im Herbst 2012) der Reihe vor. "Ich trainiere sechs Tage die Woche", erklärt der Brite gegenüber TV Movie. "Und ich hasse es."

"Die Rolle hat mein Leben verändert. Aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann." Bisher verkörperte Craig den bekanntesten Geheimagenten der Welt in "Casino Royale" und "Ein Quantum Trost".

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen