Miss Austria verliert Titel, so wehrt sie sich dagegen

Über Nacht wurde Miss Austria 2018 Daniela Zivkov der Titel entzogen. Grund sollen Vertragsbrüche sein - nun äußerte sich die neue Ex-Miss auf Facebook.

"Es gab weder eine schriftliche Abmahnung bis gestern noch habe ich meines Wissens gegen einen der Punkte dieses Lizenzvertrages verstoßen. Für mich scheint es jetzt leider so dass ich in einen privaten Feldzug des MAC GF Jörg Rigger gegen seine Exfrau Nicole Kern geraten bin, die als Lizenznehmerin das Bundesland OÔ seit 2 Jahren betreut.", schreibt Daniela Zivkov auf Facebook.

Die frisch gebackene Miss muss ihren Titel nach nicht mal einem Monat wieder abgeben. Grund seien Vertragsbrüche, "heute.at" berichetet hier. Zivkov selbst glaubt jedoch an einen persönlichen Feldzug.

"Ich habe meine Ausbildung beim Bundesheer zu Gunsten des Miss Austria Jahres auf Eis gelegt und hatte bis jetzt leider nur Ausgaben (Ausstattung Miss World habe ich aus meiner eigenen Tasche bezahlt) und keinen einzigen bezahlten Job seit meinem Titelgewinn vor einem Monat (...) Wenn ich privat ausgegangen bin bekam ich mitten in der Nacht unprofessionelle What'sApp Nachrichten des MAC GF, wo er mir geschrieben hat, dass das alles Konsequenzen hat.", schreibt sie weiter.

Außerdem sollen auch die versprochenen Preise, z.B. ein Auto, nie bei der Miss angekommen sein.

"Als ich heute in der Früh den Artikel gelesen habe war und bin noch immer sprachlos.", so Daniela bestürzt über die Vorfälle und darüber, dass sie diese schlechte Nachricht selbst über die Medien erfahren musste und nicht informiert wurde.

Das Original-Statement:

Miss Austria 2018 - das erste Interview nach der Kür!

Mehr Storys:

Miss-Austria-Titel weg: Darum ist sie nun nicht mehr die Schönste im ganzen Land >>

(vaf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichBildungEventsMiss Austria Corporation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen