Darf ich im Lockdown mit meinem Hund noch Gassi gehen?

Hundehalter sind verunsichert. Darf ich jetzt noch Gassigehen?
Hundehalter sind verunsichert. Darf ich jetzt noch Gassigehen?istock
Darf ich oder darf ich nicht? Und bis wann spätestens? Das sollten Frauchen und Herrchen über das Gassigehen während des Lockdowns wissen.

Um das Coronavirus einzudämmen, soll in Österreich ab 20 Uhr künftig nur noch das Haus/die Wohnung, wer eines der folgende drei Dinge zu tun gedenkt: Arbeiten gehen, Einkäufe erledigen und Hilfsbedürftigen helfen. Für Hundehalter kommt noch ein vierter, unumgänglicher Punkt hinzu. Darf ich jetzt noch abends Gassigehen? 

Gassigehen in Zeiten der Coronakrise

Die Antwort ist ganz klar: Ja! Spaziergänge in Hundezonen, ums Haus oder im Wald bleiben auch weiterhin erlaubt. Schließlich ist das Verlassen des privaten Wohnbereichs auch während der Ausgangssperre "zur körperlichen und psychischen Erholung" stets erlaubt. Auch könnte man beim Ausführen des besten Freundes des Menschen auch mit der "Ausübung familiärer Pflichten" argumentieren. 

Außerdem, sollte der Hund seine Notdurft in den eigenen vier Wänden verrichten, wäre dies - kreativ ausgelegt - sogar eine "Gefahr für Eigentum". Welche Ordnungshüter könnte da noch widersprechen?

Wer also mit diesen Argumenten und - wie immer und überall - mit genug Abstand zu anderen Menschen ausgestattet abends mit dem Hund äußerln geht, braucht sich keine großen Sorgen zu machen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
TiereTierwissenHundHaustiereCoronatestCoronavirusCorona-AmpelBundesregierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen