Darf man das E-Auto an der Haushaltssteckdose laden?

Ein E-Auto sollte nur mit entsprechender Umrüstung an der Haushaltssteckdose geladen werden.
Ein E-Auto sollte nur mit entsprechender Umrüstung an der Haushaltssteckdose geladen werden.Getty Images/iStockphoto
Für Elektroautos gibt es eigentlich speziell dafür vorgesehene Ladestationen. Dennoch benützen manche wohl die normalen Steckdose. Ein Risiko?

Kann ein E-Auto eigentlich auch über die Haushaltssteckdose geladen werden? Die Antwort auf die Frage liefert Markus Peter vom Schweizer AGVS: 

Auf dem Weg vom Hausanschluss in die Antriebsbatterie und wieder zurück passiert der Strom Hausverteiler, Sicherungskasten, Steckdose, Adapterkabel, Ladekabelanschluss am Fahrzeug und schließlich das Ladegerät im Fahrzeug. Entscheidend für eine sichere und dennoch möglichst schnelle Ladung ist das schwächste Glied in dieser Kette. Bei der Verwendung einer üblichen Haushaltsteckdose bildet meistens sie das Nadelöhr, da solche Steckdosen dauerhaft nur acht Ampère belastet werden sollten. Eine Verbesserung bietet die blaue Industriesteckdose, umgangssprachlich oft auch als Campingsteckdose bezeichnet. Sie ist mechanisch stabiler und kann dauerhaft mit 16 Ampère belastet werden.

Höhere Belastung

Bei der Umrüstung muss unbedingt sichergestellt werden, dass auch die Zuleitungen und der Sicherungskasten auf die nun höhere Belastung ausgelegt sind, sonst verlagert sich das schwächste Glied einfach in Richtung Gebäudeinstallation, was sich gefährlich auswirken kann. Genauso gefährlich ist es, zwischen Haushaltsteckdose und Ladekabel ein einfaches "Übergangsstück" zu verwenden, das auf der einen Seite einen normalen Haushaltstecker und auf der anderen Seite eine blaue Industriebuchse aufweist.

Es muss sichergestellt werden, dass auch die Zuleitungen und der Sicherungskasten auf die nun höhere Belastung ausgelegt sind

Eine praktische, flexible und bei richtiger Handhabung gefahrlose Lösung bilden spezielle Lade-Adapterkabel, die von verschiedenen Herstellern angeboten werden und die eine "intelligent"» Kontrollbox enthalten. Diese Adapter werden direkt zwischen der fest installierten Haushaltsteckdose und dem Fahrzeug angeschlossen. Die Kontrollbox erkennt den verwendeten Steckdosentyp und begrenzt den Ladestrom auf den zulässigen Wert.

Wenn die oben genannten Faktoren alle berücksichtigt und die Umrüstung auf eine Industriesteckdose korrekt ausgeführt wurde, lässt sich gefahrlos das Maximum aus der vorhandenen Hausinstallation herausholen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MotorAutoElektroauto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen