Darum gab sich Verona Pooth als Kardashian-Cousine aus

Verona Pooth beim Empfang zu Ehren der deutschen Oscar-Nominierten 2016 in Los Angeles.
Verona Pooth beim Empfang zu Ehren der deutschen Oscar-Nominierten 2016 in Los Angeles.Imago Images
Verona Pooth ist vor fünf Jahren einer deutschen Oscar-Party in Los Angeles erschienen – mit dicken Schlauchbootlippen.

"Ja, ich sehe aus, wie ein geplatzter Frosch", sagte Verona Pooth damals gegenüber "Bild". Ein OP-Unfall sei der Grund gewesen und Verona gab einer Kosmetikerin die Schuld dafür. In ihrem Podcast gestand die 52-Jährige jetzt: Nicht eine Kosmetikerin verpfuschte damals ihre Lippen – es war ein Arzt. "Ich mache heute mal eine Korrektur: Ich bin zu einem promovierten Arzt gefahren und habe mir die Lippen aufspritzen lassen. Ich habe damals geschrieben, es ist eine Kosmetikerin, weil ich diesen Arzt schützen wollte. Wenn ich heute sagen würde, wer es war, glaube ich, könnte er seine ganze Praxis zumachen...", so Verona in ihrem "Poothcast".

Verona Pooth auf der Veranstaltung 2016 in Los Angeles.
Verona Pooth auf der Veranstaltung 2016 in Los Angeles.Imago Images

Verona, die Kardashian-Cousine

"Er spritzte und spritzte, plötzlich habe ich mich hochgesetzt, sah in den Spiegel und war so geschockt", erinnerte sich Pooth an den Eingriff. "Ich habe die ganze Nacht durchgehend geweint. Aber ich bin Unternehmerin, wenn ich etwas zusage, bin ich da". So flog Verona trotz dicker Lippe nach Hollywood. In Interviews ging sie offensiv von selbst auf das Thema ein. Als auf einer Party ein Amerikaner meinte, sie sehe aus wie eine Kardashian, entgegnete sie prompt: "Ich bin die Cousine!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Verona PoothHollywood

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen