Darum geht der Dogecoin jetzt durch die Decke

Der Bitcoin-Kurs hat zuletzt stark zugelegt – doch das ist nichts im Vergleich zum Dogecoin: Der Wert der Meme-Währung kletterte um über 300 Prozent.

Der Bitcoin-Kurs hat diese Woche einen neuen Höchstwert von fast 63.000 Dollar erreicht. Dafür verantwortlich war der Börsengang der Digitalwährungs-Handelsplattform Coinbase, die eine Welle von Interessenten heranspülte. Auch der Preis für die Alternative Ethereum stieg zum ersten Mal auf über 2.500 Dollar.

In noch deutlich kleineren Dimensionen bewegt sich die Krypto-Währung Dogecoin. Diese hat dafür aber zuletzt umso stärker zugelegt. In den vergangenen Tagen schoss der Kurs pro Stück um über 300 Prozent auf rund 25 Cent. Vor einem halben Jahr war der Dogecoin noch 10.000 Prozent weniger wert, bei Bitcoin und Ethereum waren es etwa 500 Prozent weniger.

Warum explodiert der Kurs der alternativen Digitalwährung derzeit so sehr? Lohnt sich jetzt noch ein Einstieg? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Dogecoin:

Warum steigt der Dogecoin jetzt?

Schon seit einigen Monaten herrscht in der Krypto-Branche ein Bullen-Rennen mit viel Preisdruck nach oben, wie der Blockchain-Experte Daniel Diemers von der SNGLR Group zu "20 Minuten" sagt. "Das zieht sicher auch den Dogecoin mit nach oben", so Diemers.

Wer treibt den Kurs nach oben?

Die Investorengruppe Wallstreetbets, die schon den Wert der Gamestop-Aktie explodieren ließ, hat laut Diemers ein Auge auf Dogecoin geworfen und den Kurs schon ein-, oder zweimal angeheizt. Auch Tesla-Chef Elon Musk nannte den Dogecoin seine Lieblings-Kryptowährung.

Wie stark steigt der Dogecoin noch?

Der Preis für einen Dogecoin könnte laut Experten noch dieses Jahr von 25 Cent auf einen Dollar steigen, wie das Wirtschaftsmagazin "Forbes" berichtet. Das wäre eine weitere Preissteigerung um 400 Prozent. Auch Blockchain-Experte Diemers glaubt daran, dass der Wert des Dogecoin weiter steigt, solange das Bullen-Rennen anhält und Promis wie Musk der Währung ihre Unterstützung zusichern.

Wird der Dogecoin weiter stärker wachsen als Bitcoin und Ethereum?

Von Forbes zitierte Experten erinnern daran, dass das große Kapital die großen Kryptowährungen bevorzugt. So investiert bisher eher die Reddit-Community in die Meme-Währung. Auch Diemers sieht "keinen rationalen Grund", warum der Dogecoin weiter deutlich stärker als Bitcoin oder Ethereum steigen sollte. Möglich ist es trotzdem. "Die Krypto-Welt ist natürlich auch nicht immer rational", so Diemers.

Lohnt es sich, jetzt noch in Dogecoin zu investieren?

Laut Experte Diemers steht die Krypto-Industrie immer noch in den Anfängen. Ein Einstieg wäre also nicht zu spät. Allerdings empfehle er immer, sich vor einer Investition mit den technischen Grundlagen zu beschäftigen. So habe es beim Dogecoin schon größere Hacks gegeben. Außerdem ist der Dogecoin im Unterschied zum Bitcoin nicht auf eine feste Anzahl Coins limitiert, weshalb er nicht vor Inflation geschützt ist.

Das ist der Dogecoin

Der Dogecoin entstand 2013 als Parodie auf den Bitcoin. Doch aus Spaß wurde bald ein Geschäft. So sammelte die Dogecoin-Community ein Jahr später Dogecoins im Wert von rund 30.000 US-Dollar, um dem jamaikanischen Bobteam die Olympiateilnahme zu ermöglichen. Darauf stieg der Kurs der Währung um über 50 Prozent. Mit dem Support von Promis wie Elon Musk und Snoop Dogg bekam das Ulk-Phänomen schließlich eine breite Aufmerksamkeit.

Das Logo des Dogecoin ziert ein Hund. Blockchain-Experte Daniel Diemers sieht deshalb einen Vorteil in der Währung. "Bitcoin und Ethereum sind ja eher abstrakte und technisch komplizierte Ideen", sagt Diemers zu "20 Minuten". Die neuen Krypto-Einsteiger seien aber weniger von der Technik fasziniert, sondern würden emotionale Ankerpunkte wie die Hunde-Währung suchen. "Das beweist der starke Absatz von Dogecoin-Merchandise", so Diemers.

Das ist die Blockchain

Das Bitcoin-Netzwerk basiert auf einer von den Teilnehmern gemeinsam verwalteten dezentralen Datenbank, der Blockchain. Sie bezeichnet eine dezentral organisierte Kette von Daten, die die Informationen zu sämtlichen Transaktionen enthält, die je zwischen den Computern eines Netzwerks getätigt wurden. Alle Teilnehmer verfügen über dieselben Informationen, die nicht manipuliert werden können, solange niemand die Mehrheit der Rechenleistung besitzt. Durch diese Funktionsweise werden Mittelsmänner theoretisch komplett überflüssig. Handel ist auf transparente Art und Weise direkt zwischen den Teilnehmern möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
KryptowährungElon MuskFinanzprodukte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen