Darum haben diese Kinder stolze drei Väter

Die fünfköpfige Familie mit drei Vätern lebt in den USA.
Die fünfköpfige Familie mit drei Vätern lebt in den USA.Screenshot
Erstmals haben zwei Kinder drei Väter in ihren Geburtsurkunden stehen. Das homosexuelle Trio lebt in einer Beziehung und hat die Kleinen adoptiert.

Es hört sich nach der Komödie "Drei Männer und ein Baby" an, doch im Gegensatz zum Film hat die Bürokratie hier auch alles offiziell abgesegnet: Alan Mayfield, Jeremy Hodges und Ian Jenkins aus Kalifornien leben seit fünf Jahren als "Throuple", also in einer Beziehung zu dritt. Um sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen, engagierten sie zwei Freundinnen als Leihmütter.

Dank künstlicher Befruchtung einer gespendeten Eizelle ist Jeremy der leibliche Vater von Piper (3), Alan der von Parker (18 Monate). Allerdings mussten alle drei Väter die Embryos adoptieren. Erst dann erhielten sie die Elternschaft auf den Geburtsurkunden bestätigt.

Einer der Väter hat ein Buch über die ungewöhnliche Familie geschrieben.
Einer der Väter hat ein Buch über die ungewöhnliche Familie geschrieben.Privat

Buch erscheint kommende Woche

Ian, von Beruf Medizinprofessor, hat jetzt ein Buch über seine ungewöhnliche Familie geschrieben ("Three Dads and a Baby"), das kommende Woche in den USA erscheinen soll.

Und wie unterscheidet Tochter Piper die Papas im Alltag? Ian nennt sie "Papa", Alan "Dada" und Jeremy "Daddy".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FamilieHomosexualitätUSABaby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen