Darum ist Whiskey ein Geheimtipp bei Erkältung

Wenn man erkältet und verkühlt ist, greift man oft zu Tee und Wärmflasche. Doch laut einem US-Arzt ist auch ein Schlückchen Whiskey nicht verkehrt.
Der Winter naht und somit auch die Zeit der Erkältungen. Vielleicht wurdest du ja auch schon Opfer der ersten Erkältungswelle. Tipps, was bei einer starken Verkühlung zu tun ist, gibt es viele.

So ist es beispielsweise kein Geheimnis, dass man reichlich Flüssigkeit, vorwiegend Tee, zu sich nehmen soll. Hier kannst du überdies auch ein tolles Rezept für eine schmackhafte Hühnersuppe entdecken.

Whiskey als Geheimtipp



Für so manchen überraschend kommt wohl jetzt jene Empfehlung, die der US-Arzt William Schaffner seinen Patienten mit auf den Weg gibt. Er rät zu einem Schlückchen Whiskey.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Grund für die Empfehlung erklärt sich folgendermaßen: Der Alkohol weitet die Blutgefäße, wodurch es der Körper einfacher haben soll, gegen die Infektion vorzugehen. Was du allerdings auf jeden Fall bedenken solltest, wenn du dir ein Schlückchen gönnst, siehst du oben im Video.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsGesundheitAlkoholGesundheit

CommentCreated with Sketch.Kommentieren