Darum liebt Prinz Harrys Freundin britische Männer...

Bild: Photo Press Service
Ein Brite müsste man sein (royales Blut kann auch nicht schaden), dann hätte man bei Prinz Harrys neuer Freundin Meghan Markle schon mal Pluspunkte gesammelt. 2013 verriet die Schauspielerin "Esquire", warum sie britische Männer toll findet. Nun macht das Interview im Internet erneut die Runde.
Ein Brite müsste man sein (royales Blut kann auch nicht schaden), dann hätte man bei Prinz Harrys neuer Freundin Meghan Markle schon mal Pluspunkte gesammelt. 2013 verriet die Schauspielerin "Esquire", warum sie britische Männer toll findet. Nun macht das Interview im Internet erneut die Runde.

"Ich bin aus L.A., also bin ich es gewohnt, Leute in Sonnenbrillen und Flip-Flops zu sehen", sagte die heute 35-Jährige. "Ein Mann mit einem Schal und einer gestrickten Mütze hat so was Romantisches."

Worauf Meghan bei einem Mann zuallererst achtet? Natürlich auf die Freundlichkeit! Witz und Vertrauen kommen gleich danach. "Wenn ein Mann mir nahekommt, ist es fantastisch, wenn er mich zum Lachen bringen kann."

Außerdem gab Markle 2013 an, von ihrem Partner lernen zu wollen. "Wenn man von jemandem lernen kann, dann ist das sexy." Eine spezifisch britische Tugend ist das nicht, dafür aber der folgende Punkt: "Ich liebe es, dass so viele Männer hier 'Darling' sagen. Ich liebe Komplimente."

Na, da kann Prinz Harry ja von Glück sagen, dass Meghan Markle ihre Zeit in seinen royalen Gemächern verbringt und ihr Herz nicht an einen schaltragenden, "Darling"-nuschelnden Arsenal-Fan verloren hat, der ihr in einem Londoner Pub die Fußballregeln beibringt.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen