Darum sagte Arnie für den neuen Predator ab

Arnold Schwarzenegger hätte in "The Predator" eine Gastrolle gehabt. Weil ihm das Drehbuch missfiel, sagte er jedoch ab.

1987 legte sich Arnold Schwarzenegger als muskelbepackter Elitesoldat Dutch mit einem außerirdischen Trophäenjäger an. Der Predator (englisch für "Raubtier") kehrt seither regelmäßig auf die Kinoleinwände zurück; Arnie ist er jedoch nicht wieder begegnet. Lange sah es so aus, als wäre es 201 8 endlich soweit: Regie- und Drehbuchass Shane Black ("Kiss Kiss Bang Bang", "Iron Man 3") reaktiviert die Franchise und wollte Schwarzenegger für "The Predator" vor die Kamera holen. Gerüchten zufolge hatte der gebürtige Steirer bereits zugesagt; nun erklärte er jedoch in einem Interview mit "Yahoo! Movies", dass er nicht mit an Bord sei.

"Sie haben mich gefragt", so Schwarzenegger, "und ich habe es gelesen, und ich habe es nicht gemocht - was auch immer sie angeboten haben. Also mache ich das nicht, nein. Außer es gibt die Möglichkeit, dass sie es neu schreiben, oder eine bedeutsamere Rolle daraus machen. Aber so wie es jetzt ist, nein, das werde ich nicht machen."

Eine kleine Chance besteht also noch auf Arnies Mitwirken. Da die Dreharbeiten für "The Predator" aber schon im Februar 2017 begonnen haben, ist diese als verschwindend gering einzuschätzen.

Unter anderem sind Olivia Munn, Boyd Holbrook, Yvonne Strahovski, Sterling K. Browne, Trevante Rhodes, Jacob Tremblay und Alfie Allen für den Sci-Fi-Actioner bestätigt. "The Predator" startet Anfang Februar in den österreichischen Kinos. (lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoArnold Schwarzenegger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen