Rassismus-Wirbel um Mohren Apotheke in Wien

Aktivisten finden den Namen der Mohren Apotheke rassistisch, starteten eine Petition, die eine Namensänderung verlangt.
Aktivisten finden den Namen der Mohren Apotheke rassistisch, starteten eine Petition, die eine Namensänderung verlangt.Helmut Graf
Aktivisten orten Diskriminierung: Per Online-Petition soll nun die Betreiberin der Mohren Apotheke in Wien zu einer Namensänderung bewegt werden.

Die Mohren Apotheke in der Wipplingerstraße 12 in der Wiener City gehört zu den drei ältesten Arzneigeschäften in Wien. Vor fast 700 Jahren wurde sie im Jahr 1350 gegründet, hieß zwischendurch auch einmal "Zum schwarzen Äthiopier" bzw. "Zum schwarzen Mohren" bevor man wieder zum alten Namen zurückkehrte. 

Genau dieser sorgt nun wieder einmal für Aufregung: Aktivisten starteten eine Unterschriftenaktion im Netz. Fast 1.600 Menschen haben schon unterzeichnet, das Ziel sind 2.500 Unterstützer. "Wir fordern somit eine sofortige Änderung des rassistischen Namens und das Abnehmen des Schildes!", heißt es auf der Seite. 

Betreiberin wehrt sich gegen Vorwürfe

"Mohren Apothekerin" Teresa Marosi wehrt sich gegen Rassismus-Vorwürfe. Eine Umbenennung würde sie zwar "nicht kategorisch ausschließen", derzeit sei das aber kein Thema. "Ich habe eine Infotafel an der Apotheke angebracht. Der Name hat ja Museums-Charakter." "Der Mohr galt im Mittelalter als Heiler, die ältesten Apotheken wurden so benannt. Der Begriff hatte einen positiven Background. Denn der Orient und Afrika waren damals Europa medizinisch weit voraus." Marosi will die Erinnerung an die Pioniere von damals aufrecht erhalten. "Sonst bleiben nur noch christliche Namen über, mir ist es wichtig zu erklären. Mann kann ja auch nicht alle Bilder aus dem Museum abhängen." 

Gerade in Corona-Zeiten sei außerdem kein Geld für eine Umbenennung drinnen. "Wir müssen schon schauen, wie wir ohne Touristen in der Stadt über die Runden kommen." Die Mohren Apotheke soll teilweise unter Denkmalschutz gestellt werden.

Nicht das erste Mal 

Die Mohren Apotheke sei nicht das erste Mal im Visier von Kritikern. "Ich verstehe das Thema", so Marosi. Auch in Graz fordern Aktivisten per Unterschriftenaktion auf change.org die Umbenennung der dortigen Mohrenapotheke. Das Ziel von 200 Unterstützungserklärungen wurde schon fast erreicht. 

Die Chefin der Apotheke fertigte eigens ein Schild an, auf dem sie die Herkunft des Namens erklärt.
Die Chefin der Apotheke fertigte eigens ein Schild an, auf dem sie die Herkunft des Namens erklärt.Helmut Graf
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienRassismusStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen