Das darf alles nicht auf den Grill

Besoffenes Hendl ist lecker, aber gefährlich. Zumindest sollte man auf die Bierdose verzichten und einen Edelstahl-"Thron" verwenden.
Besoffenes Hendl ist lecker, aber gefährlich. Zumindest sollte man auf die Bierdose verzichten und einen Edelstahl-"Thron" verwenden.Bild: iStock
Wenn das Wetter mitspielt und endlich wieder unter freiem Himmel gegessen werden kann, sollte aber auch die Gesundheit nicht auf der Strecke bleiben.

Denn das Braten über dem Feuer kann nicht unbeträchtliche Gesundheitsrisiken bergen, wenn man bestimmte Regeln missachtet. Ein Überblick über die wichtigsten Prinzipien fürs Grillen.

Gebot Nr. 1: Auf Öl aufpassen. Die Kombination von tropfendem Fett und glühenden Kohlen ist gefährlich. Denn es können polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, kurz PAK entstehen, die auch in Zigarettenrauch enthalten und krebserregend sind.

Um die gefährlichen Tropfen zu vermeiden, sollte man zu Grillschalen greifen oder auf Elektrogrill umsteigen!

Gebot Nr. 2: Bestimmtes Fleisch vermeiden.Krebserregende Stoffe entstehen auch, legt man gepökeltes Fleisch oder Würste auf den Grill. Um diese gefährlichen Nitrosamine zu vermeiden, sollte man am besten Speck oder Surfleisch vom Rost fernhalten. Länger haltbar bleibt Fleisch in einer Marinade aus Öl!

Gebot Nr. 3: Es muss nicht immer Fleisch sein!Fisch oder Gemüse sind eine gesunde Alternative zu Fleisch: Egal, ob Melanzani, Zucchini, Paprika, Maiskolben oder Tofu. Gegrillt geben diese Gemüse eine herrliche Speise ab. Salat dient als gesunde Beilage.

Gebot Nr. 4: Auf die richtige Mischung kommt es an.Vermeiden Sie Tannenreisig, -zweige oder Zapfen. Besser sind Holzspänen (Apfel, Hickory, Eiche...), die man auf Alufolie und auf die Kohlen legt.

Gebot Nr. 5: Keine Lebensmittel auf Flammen grillen. Keine Lebensmittel auflegen, solange noch Feuer zu sehen ist. Erst, wenn Glut am Griller ist, anfangen!

Gebot Nr. 6: Diese Brennstoffe sind tabu.Altpapier, lackiertes oder harziges Holz nicht verwenden, weil sich schädliche Benzpyrene bilden können. Stattdessen besser Holzkohle und Briketts.

Gebot Nr. 7: Kein Aufguss. Ein Aufguss mit kaltem Bier ist für die Qualität des Fleisches schlecht. Bier auf der Glut sorgt auch für Rauchentwicklung – nichts für die Lunge!

Gebot Nr. 8: Marinaden.Immer gut abtupfen, bevor das Fleisch auf den Grill kommt, sonst tropft Öl ins Feuer und lässt es verbrennen!

Gebot Nr. 9 Deckel und Wasser.Immer den Deckel des Kugelgrills bereit halten, falls die Flammen zu hoch werden. Ansonsten Wasser bereit stellen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsCommunityGrillenSV EsslingGrillen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen