Das erste Fohlen 2021 bei den Lipizzanern in Piber

"Neapolitano Presciana" erblickte als erstes Hengstfohlen 2021 im Lipizzanergestüt Piber das Licht der Welt.
"Neapolitano Presciana" erblickte als erstes Hengstfohlen 2021 im Lipizzanergestüt Piber das Licht der Welt.©SRS– Lipizzanergestüt Piber
Ein hübsches Hengstfohlen erblickte am 21. Jänner im Lipizzanergestüt Piber das Licht der Welt. Das barocke Rassepferd ist heuer der erste Nachwuchs.

Tja, wer auf den edlen Namen "Neapolitano Presciana" hören muss, hat wohl noch so einiges in seinem Leben vor. Die Rede ist vom ersten Nachwuchs im neuen Jahr im Lipizzanergestüt Piber. Das hübsche Hengstfohlen der barocken Rasse ist Grund zur Freude, da es als Nachkomme des Schulhengstes "Neapolitano Sessana" die besten Vorraussetzungen mitbringt, um dem Papa in die spanische Hofreitschule in Wien zu folgen.

Die Schimmelfarbe kommt erst mit der Zeit

Lipizzaner werden so wie das Hengstfohlen meist schwarz, aber auch braun oder mausgrau geboren und bekommen ihre typische Schimmelfarbe erst mit etwa vier bis zehn Jahren. Die ersten sechs Monate verbringen die Fohlen an der Seite ihrer Mütter, in der „Kinderstube“ im Lipizzanergestüt Piber in der Weststeiermark. Dort werden jährlich ungefähr 40 Fohlen der ältesten Kulturpferderasse Europas geboren, wo nur die besten Hengste für die spanische Hofreitschule in Wien ausgesucht und ausgebildet werden.

Die typische Schimmelfarbe kommt erst nach einigen Jahren.
Die typische Schimmelfarbe kommt erst nach einigen Jahren.©SRS– Lipizzanergestüt Piber

Besuche auf dem Gestüt Piber sind durch die Covid-19 Maßnahmen derzeit leider (noch) nicht möglich, man kann allerdings auch Patenschaften für die edlen Pferde übernehmen und so eine besondere Beziehung zum Lipizzaner aufbauen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
PferdSpanische HofreitschuleSteiermarkHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen