Vanessa (19) setzt Senioren-Einsamkeit Schachmatt

Vanessa beim Schachspielen mit Michael L. (74)
Vanessa beim Schachspielen mit Michael L. (74)Denise Auer
Im Juni geht für Vanessa V. (19) eine eindrucksvolle Zeit zu Ende: Die Wienerin hat ein Freiwilliges Sozialjahr mit Senioren absolviert.

Für Vanessa V. (19) war immer klar, sie möchte nach der Matura einmal im Sozialbereich arbeiten. "Die Pandemie hat den Wunsch noch einmal verstärkt", erzählt die junge Wienerin. Ihr Schuljahrgang hat 2020 die erste "Corona-Matura" abgelegt. Weil sie sich noch nicht sicher war, was sie genau machen möchte, hat sich die Wienerin für ein Freiwilliges Sozialjahr (FSJ) beim Fonds Soziales Wien (FSW) beworben, das nun zu Ende geht. Ein Jahr war Vanessa für Kundinnen und Kunden, wie Seniorinnen und Senioren, die ein Tageszentrum besuchen genannt werden, eine wichtige Ansprechpartnerin. Ihre Aufgaben sind vielfältig: "Ich mache bei den Bewegungs- und Sitztanzübungen mit oder helfe beim Mittagessen und der Jause beim Servieren". Auch Vorlesen, Spiele und Mitgestalten von Gruppenangeboten gehören zu ihren Aufgaben. "Am lustigsten sind die Bingo-Nachmittage, hier werde ich schon einmal von den Kundinnen und Kunden aufgefordert, endlich ordentliche Zahlen anzusagen", lacht die 19-Jährige.

Ein wichtiger Punkt sind aber auch die Gespräche mit den Seniorinnen und Senioren. "Viele Kundinnen und Kunden haben in ihrem Leben sehr viel durchgemacht, ihre Geschichten sind beeindruckend", erzählt Vanessa V. "Sie haben mich gelehrt, sich nicht runter machen zu lassen und immer wieder aufzustehen und weiterzumachen. Das Freiwillige Sozialjahr war die beste Entscheidung meines Lebens, ich kann es nur jedem empfehlen", macht die junge Wienerin anderen Mut, sich zu bewerben.

Junge Helden werden gesucht

Mit einem freiwilligen Sozialjahr können junge Erwachsene ab 17 Jahren Sozialberufe kennenlernen. Die Betreuung von älteren, obdachlosen oder geflüchteten Menschen ermöglichen soziales Engagement und Berufsorientierung, erklärt eine Sprecherin vom FSW. Ein FSJ mit einer Dauer von 10 Monaten kann auch den Zivildienst ersetzen. Neben dem Einsatz in einem der zehn Tageszentren des FSW, können die zehn Monate auch bei Obdach Wien und in der Flüchtlingshilfe absolviert werden. Alle Informationen zu Bewerbung und Ablauf unter www.awz-wien.at/fsj, per Telefon unter 05 05 379-70 550 oder E-Mail: fsj@awz-wien.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienJugendMaturaSchule

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen