Das gruseligste Haus Irlands steht zum Verkauf

Mutige Gäste willkommen: Dieses Haus wird seit mehreren Jahrhunderten von einem Geist heimgesucht.
Mutige Gäste willkommen: Dieses Haus wird seit mehreren Jahrhunderten von einem Geist heimgesucht.Loftushallireland
Falls jemand ein neues Zuhause oder ein besonders Urlaubsziel sucht: Das gruseligste Geisterhaus Irlands freut sich über Interessierte.

Eines der berühmtesten verfluchten Anwesen in ganz Irland steht zum Verkauf. Dort soll es seit dem 18. Jahhrundert spuken: Gemeint ist das berüchtigte Loftus Hall im irischen Wexford.

Der Überlieferung nach soll hier eine junge Frau dem Teufel begegnet sein.

Die Legende besagt, dass im Jahr 1775 die Familie Tottenham während eines Sturms einem geheimnisvollen Fremden Eintritt ins Haus gewährt haben, der nach Schutz suchend umhergeirrt war.

Während des Unwetters vertrieben sie sich die Zeit mit einem Kartenspiel. Dabei fiel der Tochter Anne eine Karte auf den Boden. Als das Mädchen diese aufheben wollte, erkannte es, dass der Mann unter seinem Mantel keine Füße, sondern Hufe hatte. Daraufhin soll er sich in einem Feuerball durch den Schornstein nach draußen bewegt haben. Anne erholte sich nie mehr von dem Schock und wurde verrückt. Ihre Familie sperrte sie in das Tapeten-Zimmer ein, wo sie ein paar Jahre später verstarb.

Ein ruheloser Geist und seine Jäger

Seither kommen Besucher in Scharen zu dem Anwesen, angelockt vom Mythos der Übersinnlichkeit und dem hohen Grusel-Faktor. Denn auch das Aussehen des Gebäudes leistet seinen Beitrag dazu.

Es gibt immer Besucher, die behaupten in der Nacht ihre Schritte im Gang zu hören.  Auch die Skeptiker verlassen das Haus als Gläubige, so der derzeitige Besitzer Aidan Quigley gegenüber Insider. Exorzismen und paranormale Investigationen finden bis heute statt. Auch er selbst glaubt daran, dass es darin spukt.

Quigley, der das Haus im Jahr 2011 gekauft hat, ließ es renovieren und bietet seither Geister-Touren, Garten-Erforschungen und Haus-Führungen an. Tausende neugierige Besucher pilgern jedes Jahr dorthin.

Nun ist das Haus wieder am Markt – zu einem Schnäppchen-Preis von 2,9 Millionen Dollar. Es soll der Öffentlichkeit weiterhin zugänglich sein, wie es laut Insiderder Wunsch des Besitzer ist.

Unter den insgesamt 22 Schlafzimmern ist der gruseligste Raum des Hauses gewiss jener, in dem Anne Tottenham von ihren Eltern nach dem mysteriösen Vorfall, der die Tochter traumatisierte, eingesperrt worden sein soll.

Auf diesem Foto soll Lady Anne übrigens höchstpersönlich im Vorbeischweben erwischt worden sein:

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReiseReisenWohnenIrlandImmobilien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen