Tierischer Gemüsegarten

Das hilft im Winter gegen Nacktschnecken

Nur ein kleiner Trick ist von Nöten um die gefräßige Nacktschnecke vom Wintergemüse fernzuhalten.

Heute Tierisch
Das hilft im Winter gegen Nacktschnecken
Nacktschnecke auf Blätterskelett.
Getty Images/iStockphoto

Jene mit Häuschen verteufeln wir nicht ganz so schlimm, wie die nackigen Kollegen. Die Rede ist natürlich von der Schnecke, die auch durchaus in einem milden Winter den Weg ins Gemüsebeet findet um dort die Ernte zu verzehren.

Immer Hunger

Das mit den Schnecken ist so eine Sache. Einige Arten sterben nach der Eiablage im Herbst, doch die meisten halten Winterschlaf und werden durch zu milde Temperaturen wach und hungrig. Die kalte Jahreszeit verbringen sie meist unter Holzstapeln, unter Laufhaufen oder auch unter der ersten Erdschicht. Der versierte Hobbygärtner sollte also bereits im Spätherbst seine Ernte für das nächste Jahr gut schützen.

Hier verraten wir euch den Trick:

Schnappt euch Salatblätter oder Fallobst und bedeckt damit eure Beete und Ernte. Die Schnecken werden dadurch angelockt und man kann sie gezielt einsammeln.
Im Winter sind auch meist die Jungschnecken unterwegs und fressen sich größer und größer.

Wer suchet, der findet

Wer sich auch im Winter besonders aufmerksam seinem Garten widmet, der wird zwangläufig über die halbschlafenden Schnecken unter diversen Garten-Resten stolpern. Hier kann man durch gezieltes Sammeln ebenfalls bereits für Frühjahr und Sommer die Schneckenpopulation eindämmen.

Wissenswertes über die Nacktschnecke? Klick dich durch:

    Nacktschnecken haben ihr Gehäuse nach innen reduziert.
    Nacktschnecken haben ihr Gehäuse nach innen reduziert.
    Getty Images/iStockphoto
    red
    Akt.