Ulrike Königsberger-Ludwig ist neue SP-Landesrätin

Ulrike Königsberger-Ludwig mit Franz Schnabl
Ulrike Königsberger-Ludwig mit Franz SchnablBild: heute.at
Am Montag nannte die SPNÖ Ulrike Königsberger-Ludwig (52) als neue designierte Landesrätin. Somit ist jetzt die neue nö. Landesregierung fix.

Nachdem die Schwarzen rund um Chefin Johanna Mikl-Leitner mit Ex-ORF-Lady Christiane Teschl-Hofmeister und Diplomat Martin Eichtinger am Freitag ihre neuen Gesichter bezüglich Landesregierung präsentiert hatten ("Heute" berichtete), traten am Montag um 15 Uhr die Roten vor die Presse: Ulrike Königsberger-Ludwig wird neue Landesrätin. Sie war über 15 Jahren lang Nationalratsabgeordnete und ist seit 2011 Vizebürgermeisterin in Amstetten. SPNÖ-Chef Franz Schnabl sprach von einer guten Entscheidung.

Die 52-Jährige wird für die Themen Gesundheit, Soziales, Kinder- und Jugendwohlfahrt, Gleichbehandlung sowie das Rettungswesen zuständig sein. "Ich habe zugesagt, weil das genau meine Themen sind und ich denke, dass ich Niederösterreich helfen kann", so Königsberger-Ludwig.

Im Vorfeld hatte es einige Kandidatinnen gegeben, fix war nur: Es wird eine Frau. Königsberger-Ludwig besuchte bis 1983 das Gymnasium in Scheibbs, arbeitete dann als Kassierin bei einer großen Drogeriekette, dann bei IBM und kam Anfang der 90er-Jahre als Vertragsbedienstete nach Gresten (Gemeindeamt), 2002 wurde sie schon Abgeordnete zum Nationalrat. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichRegierungsrat Zürich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen