Das ist Einsatz: Unbekanntes Kind malt Bild gegen Müll

Mit bunten Plakaten mahnt ein Kind in Hernals zu Sauberkeit. Gemeinderat Peter L. Eppinger will das belohnen und sucht via "Heute" nach dem Künstler.

Der Schwarzenbergpark, auch als Dornachpark bekannt, in Hernals ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Doch die landwirtschaftliche Idylle wird durch den Müll getrübt, der trotz ausreichender Mist-Entsorgungstellen oft in Waldstücken oder neben der Neuwaldegger Straße landet. 

Kind mahnt mit Pferd, Fisch und Milchflasche zum Aufräumen

Ein unbekanntes Kind aus der Nachbarschaft will dem mit länger zusehen und mahnt nun mit selbstgemalten Bildern zu mehr Sauberkeit. "Nicht Müll in die Natur schmeißen" Schmeist (sic!) den Müll in die Tonne. Thank you" schreibt der oder die kleine Umweltheld/in auf den selbstgemachten Plakaten, die an mehreren Straßenlaternen und Masten hängen. Umrandet wird der Aufruf mit gezeichneten Tieren, darunter etwa ein Fisch, ein Pferd und einem Hasen sowie einer Milchflasche.

100 Euro-Kinogutschein als Belohnung für kleinen Klimahelden

Bei seinen Lauftouren entdeckte nun ÖVP Wien-Gemeinderat Peter L. Eppinger die Schilder und ist begeistert. "So viel Eigeninitiative muss belohnt werden", ist er sicher. Als Dank besorgte "Eppi" ein Stoff-Pferd sowie einen Kinogutschein im Wert von 100 Euro. Nun hofft er, dass sich die oder der kleine Künstler(in) bei "Heute" meldet. Wenn Du weißt, wer die Bilder gemalt hat, dann bitte Mail an [email protected]

Zudem wurde Eppinger auch selbst aktiv: Am Freitag trommelte er einige Parteifreunde zusammen, um gemeinsam das Waldstück hinter der Station "Marswiese" des 43A aufzuräumen. "Insgesamt kamen wir auch acht volle Müllsäcke", so Eppinger zu "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
WienHernalsUmweltMüll

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen