Das sagen die Wiener zu den Öffnungsschritten im Juli

Tanja (23) ist glücklich über die Corona-Lockerungen.
Tanja (23) ist glücklich über die Corona-Lockerungen.Alexandra Diry
Bei einer "Heute"-Umfrage in der Wiener City freuten sich die Befragten über Partys und das FFP2-Masken-Ende. Manche ärgerten sich über die 3G-Regel.

Es ist fix: Am 1. Juli werden weitere Corona-Einschränkungen gestrichen – die Österreicher können sich auf einen Sommer (fast) wie damals freuen. Bei der "Heute"-Straßenbefragung zeigten sich die Interviewten durchwegs erfreut über die einzelnen Corona-Lockerungen. Während die jungen Wiener besonders über das Comeback der Nachtgastro jubeln, atmen die älteren Personen auf, dass sie künftig wieder den luftigeren blauen Stoff, statt der FFP2-Maske verwenden dürfen (Video unten).

Edvin (79) sieht auch einen optischen Vorteil: "Mit dem Mund-Nasen-Schutz schaut man bissl besser aus, als mit der FFP2-Maske." Tarik (23) stellt bezüglich der Sperrstunde klar: "Jeder sollte die Freiheit haben in der Stunde rauszugehen, wann er möchte. Aber man sollte die 3G-Regel befolgen und es mit Vorsicht genießen." Ein deutsches Touristenpaar ist begeistert, wie relaxt es in Wien zugeht. Peter (82): "Wir kommen oft hierher. Es ist ein Schritt nach vorne und hoffentlich nicht gleich wieder ein Schritt zurück!"

Bundesschulsprecherin Bosek in Partystimmung

Die 18-jährige Bundesschulsprecherin Alexandra Bosek freut sich für die Jugendlichen, die endlich fortgehen können. Das aufstrebende Polit-Talent verrät "Heute", dass auch sie auf die Club-Öffnung brennt: "Ich bin jung und freue ich mich natürlich bisschen Party machen zu können!"

Sie selbst ist bereits geimpft und befürwortet die Beibehaltung der 3G-Regel: "Wir haben auch schon kritisiert, dass es oft zu schnell geht, wie bei den Schulöffnungen. Die 3G-Regel sollte beibehalten werden, damit die Infektionszahlen nicht nach oben schießen." 

Danceclub-Betreiber wütet gegen 3G-Regel

Das indische Restaurant OM im Bermuda-Dreieck bereitet den Danceclub im Keller auf heitere Partynächte – mit Cocktail mixenden Barkeepern und Live-DJs – bis in die frühen Morgenstunden vor. Dem Chef Kaul Ravi ist die aufrechterhaltene Zutrittsbeschränkung für Geimpfte, Getestete und Genesene ein Dorn im Auge: "Das ganze Bermuda-Dreieck ist froh, aber es wird trotzdem nichts so sein, wie es vor zwei Jahren war!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
WienCoronavirusPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen