Das sagt Alaba zur Abschieds-Ansage von Coach Flick

David Alaba und der scheidende Bayern-Coach Hansi Flick.
David Alaba und der scheidende Bayern-Coach Hansi Flick.Imago Images
Am Samstagabend hat Bayern-Coach Hansi Flick für ein Erdbeben im deutschen Fußball gesorgt, erklärt, die Bayern verlassen zu wollen. 

"Es ist so, dass ich der Mannschaft heute gesagt habe, dass ich dem Verein unter der Woche nach dem Spiel in Paris gesagt habe, dass ich gerne am Ende der Saison aus meinem Vertrag raus möchte. Das ist Fakt", hatte der 56-Jährige nach dem 3:2-Sieg gegen Wolfsburg bei "Sky" verlautbart. 

ÖFB-Star und Bayern-Abwehrchef David Alaba hat mittlerweile mit einem Instagram-Posting auf den angekündigten Flick-Abschied reagiert. "Große Schritte gemeinsam, letzte Schritte gemeinsam. Wir kämpfen bis zum Ende, Trainer", so der Kommentar des Wieners. Alaba wird die Bayern mit Saisonende verlassen, einen neuen Bayern-Coach also nicht mehr erleben. 

Anders sieht es bei Thomas Müller aus. Der Bayern-"Lautsprecher" sprach nach dem Spiel über die Flick-Ankündigung in der Kabine. "Er hat es uns nicht begründet, muss er auch nicht. Trainer beim FC Bayern zu sein - da braucht man grundsätzlich ein dickes Fell. Man wird viel gefragt, muss sich vor die Mannschaft stellen. Es waren intensive Zeiten", zeigte sich der Offensivspieler verständnisvoll. 

Kürzer angebunden gab sich da schon Kapitän Manuel Neuer: "Das ist eine emotionale Geschichte gewesen für uns alle." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bayern MünchenDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen