Das sagt Demir über sein Champions-League-Debüt

Yusuf Demir im Zweikampf mit Bayerns Alphonso Davies.
Yusuf Demir im Zweikampf mit Bayerns Alphonso Davies.imago images
Yusuf Demir gab am Dienstag sein Champions-League-Debüt. Er wollte es genießen. Nach dem 0:3 gegen die Bayern ist ihm nicht nach feiern zumute.

Die Bayern deklassierten Barca im Camp Nou! Die Katalanen waren am ersten Spieltag der Champions League gegen den deutschen Rekordmeister chancenlos.

Beim 0:3 erlebte Yusuf Demir einen Meilenstein, der vom schwachen Auftritt seiner Kollegen getrübt wurde. Der 18-Jährige wurde von Trainer Ronald Koeman in der 58. Minute eingewechselt. Der Ex-Rapidler feierte sein Debüt in der Königsklasse.

Nach Klub-Ikone Lionel Messi (inzwischen PSG) ist Demir der zweitjüngste Nicht-Spanier, der für Barca in der Champions League spielte.

Bei "Sky" sprach er über die Premiere: "Ich wollte es einfach genießen, weil es mein erstes Spiel im Camp Nou war und mein erstes Champions-League-Spiel. Ich hab es genossen, aber wir haben trotzdem verloren."

Demir weiter: "Ich arbeite tagtäglich dafür, mich in der Mannschaft zu etablieren. Ich hoffe, dass ich es irgendwann einmal schaffe."

Bei den Bayern gab ÖFB-Kollege Marcel Sabitzer nach dem Wechsel von Leipzig sein Champions-League-Debüt für die Münchner. Nach dem Spiel waren die zwei Österreicher im kurzen Plausch zu sehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen