Das sagt Wendlers Tochter über Papas junge Freundin

Adeline Norberg spricht über die neue Flamme ihres Vaters. Laura selbst erzählt, was ihre Familie von Wendler hält.

Seit sich Schlagerstar Michael Wendler (46) die Schülerin Laura Müller (18) angelacht hat, wird in den Sozialen Medien heiß über die Beziehung diskutiert. Viel gab das Pärchen daher noch nicht von seinem Liebesglück preis. Das änderte sich schlagartig mit der neuen Episode von "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" (am 25. März auf "VOX"). Laura besuchte ihren Lover in Florida; neben den beiden kam aber auch Wendlers Tochter Adeline Norberg (17) zu Wort.

"Es ist natürlich komisch, das kann auch niemand bestreiten", so Adeline (via "Gala"). "Wenn dein Vater ein jüngeres Mädchen mit nach Hause bringt, das echt nur ein paar Jahre jünger ist, natürlich ist das komisch. Man denkt sich‚ ok, akzeptiere ich, aber wie kam's dazu?'"

Wie genau es dazu gekommen ist, bleibt der Wendler erst mal schuldig. Trotzdem versteht sich seine Tochter mittlerweile hervorragend mit seiner Liebsten. Die beiden Teenagerinnen folgen sich gegenseitig auf Instagram und schenken sich regelmäßig Likes. Ob das auch noch der Fall sein wird, wenn Laura Adeline ein Geschwisterchen schenkt?

Kinderwunsch und Schulabbruch

"Mit Laura kann ich mir alles vorstellen. Laura wünscht sich auf jeden Fall Kinder", erklärt Michael Wendler in der TV-Sendung. "Sie hat aber auch ganz klar gesagt, wenn ich keine mehr haben möchte, dann würde sie das auch verstehen, und das finde ich einfach super."

Was er nicht so super findet, ist, dass Laura die Schule abbrechen möchte, um zu ihm nach Florida zu ziehen. "Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich schon dazu tendieren, dass du das Abi nicht schmeißt, sondern das noch zu Ende machst", appelliert der Wendler an seine Freundin. "Ich weiß, wenn du einmal jetzt abbrichst, dann hast du keine Motivation mehr, den ganzen Stoff wieder zu lernen und wieder reinzukommen und einzusteigen. [...] Ich will nachher nicht dafür verantwortlich sein, dass du kein Abi machst."

"Nicht so erfreut"

Das sähe wohl auch Lauras Vater nicht so gerne. Und der ist ohnehin nicht wirklich begeistert von der Partnerwahl seiner Tochter. "Die erste Reaktion... nicht so erfreut... Es war ok", erinnert sich Laura. "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, er war überglücklich. 'Ich will ihn kennenlernen, bring ihn doch morgen mit nach Hause' - Nein. Wir haben viel miteinander gesprochen, und da ich meinen Standpunkt intensiv vertreten habe, mit ihm stundenlange Gespräche geführt habe, hat sich das auch gelockert."

Ein Treffen zwischen Lauras Vater und Michael Wendler hat es immer noch nicht gegeben. Ob er schon von der Familienplanung des Pärchens gewusst hat, oder erst durch "Goodbye Deutschland!" davon erfuhr, ist unbekannt.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsMichael Wendler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen