Das schlimme Erlebnis einer Schwangeren bei 1450-Anruf

Die Uhr läuft bei den Hotlines der Behörden. Wartezeit einplanen!
Die Uhr läuft bei den Hotlines der Behörden. Wartezeit einplanen!(Bild: kein Anbieter/iStock)
Florian wartet tagelang auf das Testergebnis seiner schwangeren Frau, er und seine Tochter werden gar nicht erst getestet – Chaos.

Schnelle Tests versprachen Kanzler und Gesundheitsminister. Sollte es länger dauern, seien das Einzelfälle, beteuert der Wiener Gesundheitsstadtrat. Hier lesen Sie das Protokoll eines "Einzelfalls", der zeigt, wie überfordert die Behörden sind. Die Dame am 1450-Telefon gibt sogar zu: "Bei uns geht es total chaotisch zu." So ehrlich sind die Politiker nicht.

Es geht um eine junge Familie: Vater Florian* (26), Ehefrau Sophie (24) – sie erwartet in wenigen Tagen ein Kind –, Tochter Paula (knapp zwei Jahre). Es ist Sonntag, der 13. September. Die Hebamme meldet sich bei Sophie und sagt ihr, dass sie positiv auf Corona getestet wurde. Sophie hatte am Donnerstag eine Untersuchung bei ihr, Tochter Paula war dabei. Florian greift sofort zum Telefon, wählt 1450  – und wartet. Und wartet. Ein Walzer säuselt ihm die Ohren voll.

Eine Stunde in der Warteschleife

Nach knapp einer Stunde kommt er durch. Ihm wird eine Fast Lane für seine schwangere Frau versprochen, die drei begeben sich in Quarantäne. Tatsächlich: Sofort kommt ein Testteam. Und testet seine Frau. Seine Tochter und er? Da kommt ein eigenes Team...

Florian wartet fast eine Stunde.
Florian wartet fast eine Stunde.privat

Montag, 14. September: Florian ruft am Nachmittag beim Wiener Gesundheitsamt an, vielleicht gibt es ja vom Test seiner Frau schon ein Ergebnis … Nach zwei Stunden in der Warteschleife, den Kopf voller Fanfarenklänge, wird er vertröstet. Leider nein. Seine Tochter – die ja Kontakt mit der Hebamme hatte – und er sind noch immer nicht getestet. Sicherheitshalber bleiben sie in Quarantäne.

Schwangere Sophie wartet auf ihr Ergebnis

Dienstag, 15. September: So "fast" scheint die Lane für die schwangere Sophie doch nicht zu sein, das Ergebnis ihres Tests steht noch immer aus. Und Florian und seine Tochter? Warten noch immer auf ein Testteam. Aber jetzt wissen sie wenigstens, dass Tochter Paula bei den Walzerklängen von 1450 super einschlafen kann.

* Name von der Redaktion geändert

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronatestCoronavirusGesundheitSebstian KurzRudolf Anschober

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen