Das sind 4.000 gestohlene Tafeln Schokolade

Der Schokoladenfund hat einen Wert von über 10.000 Euro.
Der Schokoladenfund hat einen Wert von über 10.000 Euro.Bild: Polizeipräsidium Karlsruhe
So lecker ist Diebesgut selten: Statt Schmuck, Elektrogeräten oder Geld stahlen diese Diebe jede Menge Schoko-Tafeln.

Polizeibeamte in Karlsruhe (Deutschland) erlebten am Donnerstagnachmittag bei einer Wohnungsdurchsuchung eine süße Überraschung. Mehr als 4.000 Tafeln Schokolade im Wert von über 10.000 Euro fielen den Polizisten in einer Ein-Zimmer-Wohnung in die Hände.

Die Geschichte begann bereits auf einem Weihnachtsmarkt. Zivilbeamte beobachteten eine fünfköpfige Personengruppe, die sich verdächtig verhielt und auch bei zwei versuchten Diebstählen beobachtet werden konnte. Die Polizisten überprüften die Tatverdächtigen.

Falscher Grieche

Dabei wies sich ein 36-jähriger Mann mit einem offensichtlich gefälschten griechischen Ausweis aus. Zudem handelte es sich bei seinen Begleitern um georgische Staatsangehörige und der vermeintliche Grieche war der griechischen Sprache nicht mächtig.

An der Wohnanschrift des "Griechen" konnten die Beamten in einem Zimmer die süßen Naschereien auffinden. Vermutlich stammt die Schokolade aus Diebstählen im großen Stil. Wo genau die Tafeln gestohlen wurden und wer für die Taten verantwortlich ist, bedarf weiterer Ermittlungen.

Der 36-Jährige, der in Wirklichkeit georgischer Staatsangehöriger ist, wurde verhaftet.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheDiebstahlSchokolade

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen