Das sind die bestbezahlten Jobs

Wo können Top-Fachkräfte am meisten verdienen? Das hat die Jobbörse Stepstone per Umfrage ermittelt.
Die Arbeit in der richtigen Berufsgruppe ist wichtig für ein hohes Gehalt, denn die Unterschiede sind teilweise groß.

Der Gehaltsreport 2019 von Stepstone.at schlüsselt auf, wo Sie die besten Chancen auf einen hochbezahlten Arbeitsplatz als Fach- oder Führungskraft haben.

Gruppe und Jobtitel

Die Wahl der richtigen Berufsgruppe ist bedeutend. Auf Platz 18 rangiert "Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik" mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 40.584 Euro. In der Gruppe mit den höchsten Gehältern liegt der Durchschnitt mehr als 25.000 Euro darüber.

Bricht man das Gehalt noch genauer herunter, gibt es auch markante Unterschiede zwischen den Jobbezeichnungen. Während ein Bankkaufmann etwa "nur" 53.176 Euro im Jahr verdient, kann sich ein Jurist auf 57.687 Euro einstellen. Und die Berufsbezeichnung mit dem höchsten Durchschnittsgehalt liegt noch einmal deutlich darüber.

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die 10 Jobtitel mit den höchsten Gehältern:



Studium bringt Geld

Um an die lukrativen Posten zu kommen, ist allerdings ein Studium zu empfehlen. Denn im direkten Vergleich verdienen Akademiker durchschnittlich deutlich besser als Arbeitnehmer ohne Hochschulbildung.

Akademiker verdienen mit einer Berufserfahrung von bis zu zwei Jahren etwa 44.181 Euro. Nicht-Akademiker müssen im Schnitt über zehn Jahre arbeiten, um diese Schwelle zu überschreiten.



Doch Studium ist nicht gleich Studium. Je nach Fach sind ein paar tausend Euro im Jahr mehr drin – vorausgesetzt man landet im richtigen Beruf.



Alle Grafiken im Überblick:

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftGehaltBörse

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren