Das sind die Scheibtruhen-Einbrecher

Ein 26-Jähriger, der verdächtigt wird, mit zahlreichen Einbruchsdiebstählen in der südlichen Steiermark ("Scheibtruhenbande") in Zusammenhang zu stehen, wurde am 10. Oktober in Gorj, Rumänien, verhaftet. Nach weiteren Mittätern wird jetzt gefahndet.
Ein 26-Jähriger, der verdächtigt wird, mit zahlreichen Einbruchsdiebstählen in der südlichen Steiermark ("") in Zusammenhang zu stehen, wurde am 10. Oktober in Gorj, Rumänien, verhaftet. Nach weiteren Mittätern wird jetzt gefahndet.

Seit Jänner 2014 in den Bezirken Südoststeiermark, Leibnitz und Graz-Umgebung zu einer Anhäufung von Einbruchsdiebstählen in landwirtschaftliche Nebengebäude. Die Tätergruppe entwendete dabei hauptsächlich gebrauchtes landwirtschaftliches Gerät und transportierte die Gegenstände mit am Tatort vorgefundenen Scheibtruhen zu einem weiter entfernt abgestellten Fluchtfahrzeug.

In diesem Zusammenhang wurde nach einem 24-jährigen Rumänen international gefahndet. Am 10. Oktober nahmen Polizeibeamte den Verdächtigen in Rumänien fest. Ein Auslieferungsantrag nach Österreich wurde gestellt.

Ford Mondeo wird gesucht

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen drei weitere rumänische Staatsbürger, die unbekannten Aufenthalts sind und international zur Fahndung ausgeschrieben wurden (siehe Fahndungsfoto oben).

Aufgrund eines rumänischen Kennzeichens von einem Einbruch Anfang Oktober stellten Beamte des Landeskriminalamtes fest, dass der PKW der Marke Ford Mondeo, dunkel lackiert, bereits bei Einbruchsdiebstählen in Italien aufgefallen war.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen