Das sind die Ziele des neuen Austria-Investors

Die Austria-Partnerschaft mit der Insignia-Gruppe.
Die Austria-Partnerschaft mit der Insignia-Gruppe.Gepa
Die Insignia-Group aus Georgien ist der neue Austria-Investor. Das georgische Lifestyle-Unternehmen hat große Ziele mit den "Veilchen". 

"Heute ist ein erfreulicher Tag für die Austria und ihre Fangemeinde", eröffnete Austrias Präsident Frank Hensel die Vorstellung der neuen Partner. Insignia und die Austria gründen eine gemeinsame Vermarktungs-Gesellschaft. Die Austria behält damit 100 Prozent der Anteile an der Austria Wien AG. Farbe und Logo der "Violetten" bleiben unverändert. 

Als Insignia-Statthalter wird Luka Sur in den Austria-Aufsichtsrat einziehen. Der Insignia-Vizepräsident hat mit den "Veilchen" große Ziele, wie er bei der Vorstellung des Investors bekannt gab. "Wir sind hier, weil wir glauben, dass wir diesen Klub zu einer der größten und stärksten Marken im internationalen Fußball machen können. Wir haben uns angesehen, wofür die Austria steht, was sie getan haben und was die Fans tun. Dann war klar, dass sie unsere erste Wahl sind", erklärte Sur einleitend. 

Austria auf Titel-Jagd

"Unser Ziel ist, aus der Austria eine Top-Marke im europäischen Fußball zu machen. Wir wollen konstant um die nationalen Titel mitspielen und regelmäßig in den wichtigen europäischen Bewerben vertreten sein: die Europa League und eventuell auch die Champions League", gab Sur bereits die Marschrichtung vor. 

"Wir wollen unsere Ziele erreichen, indem wir die besten und talentiertesten Spieler hierher bringen, die auch den Ehrgeiz und die Ambitionen haben, unsere Ziele zu erreichen", erklärte Sur. Weiters seien Partnerschaften mit anderen Teams sowie die Entwicklung der Austria-Talente geplant. "Bei diesem Ziel sind die Fans der wichtigste Punkt. Ohne sie können wir nichts erreichen", schloss Sur. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
FK Austria WienBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen