Das sind zehn ausgezeichnete Indie-Games

Indie Prize, das internationale Programm zur Unterstützung von Entwicklern von Independent Games, ins Leben gerufen von der Casual Games Association, hat die Gewinner der Indie Prize Awards bekanntgegeben. Diese wurden in einer speziellen Zeremonie während der Casual Connect Europe in Berlin gekürt. Auch Österreich ist vertreten.

 

Liste der Gewinner:

Best Game Design – Shadow Tactics: Blades of the Shogun von Mimimi Productions (Deutschland)

Best VR Game – Anshar Wars 2 von Ozwe Games (Schweiz)

Most Innovative Game – FRU von Through Games (Niederlande)

Best Game Audio – Blink and Die von Sureksu (Argentinien)

Best Game Art - Figment by Bedtime von Digital Games (Dänemark)

Best Game Narrative – Empathy von Pixel Night (Schweden)

Best Multiplayer Game – Lightfield von Lost in the Garden (Österreich)

Best Kids and Family Game – Blink and Die von Suresku (Argentinien)

Best Mobile Game – Super Pet Hero von Amused Sloth (Rumänien)

Best in Show - Audience Choice - CoverFire von 1MBand (Spanien)

 

Entwickler aus 63 Ländern haben 470 Spiele aller Plattformen für das internationale Indie Prize Stipendium eingereicht, ein Zuwachs von über 20 Prozent im Vergleich zum Indie Prize Europe 2016. Nach wie vor stellt der PC mit fast 44 Prozent aller eingereichten Spiele die am stärksten vertretene Plattform dar, dicht gefolgt von Mobile Games beider Plattformen (iOS/Android).

Kanal der Casual Connect. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen