DAS verriet Peter Alexander der Enkelin am Sterbebett

Peter Alexander starb am 12. Februar 2011
Peter Alexander starb am 12. Februar 2011
Imago Images
Am 12. Februar jährt sich der Todestag von Show-Legende Peter Alexander zum zehnten Mal. Seine Enkelin Marlene verriet nun, was er ihr am Ende mitgab.

Peter Alexander war am Ende seines Lebens nicht mehr der, den der gesamte deutschsprachige Raum kannte und feierte. Seit dem Tod seiner geliebten Frau Hilde im Jahr 2003 sei er wie ausgewechselt gewesen, erinnerte sich seine Enkeltochter Marlene Neumayer in der Zeitschrift "Neue Post" an die schwere Zeit: "Es ist so gewesen, dass er am Ende eigentlich kaum noch Besuch wollte und sehr in sich gekehrt war. Wir haben uns dennoch auf regelmäßiger Basis bei ihm zu Hause zum Abendessen getroffen. Wir haben gegessen, über gute Filme gesprochen, hin und wieder zusammen eine Patience gelegt."

Peter Alexander mit Caterina Valente
Peter Alexander mit Caterina Valente
Interfoto / picturedesk.com

Was hier auf Erden wirklich zählt

Und Marlene Neumayer gab auch Preis, was ihr ihr Großvatter auf dem Sterbebett für ihr Leben mitgab. "Er verriet mir auf seinem Sterbebett, was hier auf Erden wirklich zählt: die Liebe". Hilde war die Frau seines Lebens, 50 Jahre waren sie glücklich verheiratet. Dass seine Enkelin eines Tages auch eine solch große Liebe erfahren darf – das sei sein Wunsch gewesen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Peter Alexander

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen