"Promis unter Palmen" gekürzt – was nicht zu sehen war

(v.l.n.r.) Chris Töpperwien; Melanie Müller; Willi Herren; Kate Merlan; Giulia Siegel bei "Promis unter Palmen"
(v.l.n.r.) Chris Töpperwien; Melanie Müller; Willi Herren; Kate Merlan; Giulia Siegel bei "Promis unter Palmen"Sat.1
Sat.1 kürzte die zweite Folge "Promis unter Palmen" um rund 30 Minuten. Der Grund: Eine böse Mobbing-Aktion gegen Dragqueen Katy Bähm.

Bei der Streamingplattform "Joyn" war die zweite Folge von "Promis unter Palmen" noch in ungekürzter Fassung gesehen. Kaum war sie online, hagelte es Kritik für die Show. Sat.1 entschied sich daraufhin, die Episode zu löschen und sie vor der TV-Ausstrahlung zu kürzen. Doch was war passiert? 

"Größte Schlange der Nation"

In der ausgestrahlten Folge war noch zu sehen, wie Willi Herren mit Katy aneinander gerät. Was die Zuschauer hier nicht mehr zu sehen bekamen: Der Streit zwischen Katy und den anderen Kandidaten. Denn kurz nach Herrens Attacke geht auch Patricia Blanco auf die Drag-Queen los und meint: "Hier im Haus wird gemunkelt, dass du die größte Schlange der Nation bist. Ich sage es dir jetzt aber ehrlich ins Gesicht: dass du manipulativ bist, dass du zu jedem hingehst. Du musst mal anfangen, mit den Leuten zu reden."

Am selben Abend wird sie dann auch noch von Elena, Calvin und Emmy attackiert. "Sie hat bei jeder Person hier im Haus gelästert. Das ist das Problem. Sie hat uns wortwörtlich alle gef*ckt!", schimpft Elena im Sprechzimmer. Katy bricht schließlich in Tränen aus. Auch diese Szene wurde rausgeschnitten. Stattdessen wurde die Drag-Queen als taffe Kämpfern dargestellt.

So reagierten die Zuschauer

Bei den meisten Zuschauern kam die gekürzte Fassung nicht gut an. Viele bezeichneten die Folge als "langweilig". Andere kritisierten zudem, dass viele Szenen durch die Kürzungen keinen Sinn ergeben würden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Melanie MüllerMobbingWilli Herren

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen