Das war das häufigste Weihnachtsgeschenk 2020

Das war das häufigste Weihnachtsgeschenk 2020: Geld.
Das war das häufigste Weihnachtsgeschenk 2020: Geld.istock
Trotz der Corona-Ausnahmesituation konnte der Heilige Abend für viele dennoch im Kreise der Familie gefeiert werden - damit auch die Bescherung.

Auch in diesem von Corona und Lockdowns geprägten Jahr konnte Weihnachten unter Einhaltung einiger Maßnahmen im Kreise der Engsten gefeiert werden. Der Heilige Abend brachte auch 2020 Geschenke. Am häufigsten wurden dabei Geldgeschenke gemacht. Etwa 927 Millionen Euro landeten heuer in bar unterm Christbaum. Im Vergleich dazu waren es im vergangenen Jahr rund 836 Millionen Euro. Im Durchschnitt wurden pro Person 274 Euro verschenkt.

Somit war Bargeld auch in diesem Jahr wieder einmal das häufigste Weihnachtsgeschenk. Danach folgten Gutscheine, Bücher, Filme und auch Spiele. Laut einer Umfrage des Preisvergleichsportals durchblicker.at, bei der 1.199 Personen befragt wurden, möchte jeder Zweite heuer mehr vom Geldgeschenk sparen. 

Unterschiedlich viel Geld in den einzelnen Bundesländern 

Auch bei der Umfrage herausgekommen ist, dass es bei der Höhe der Geldgeschenke je nach Bundesland deutliche Unterschiede gab: So fanden sich in Niederösterreich und Wien mit 406 bzw. 297 Euro die dicksten Geldkuverts unter dem Christbaum. Am dünnsten waren die Briefumschläge mit Geldinhalt in Tirol (185 Euro) und Kärnten (199 Euro).

Im Durchschnitt würden etwa sieben von zehn Euro gleich wieder ausgegeben, ein Drittel werde gespart. Bei den Salzburgern ist es sogar fast die Hälfte (46 Prozent), die zur Seite gelegt wird. Im Gegensatz dazu geben die Burgenländer fast 80 Prozent ihres Geldgeschenkes aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WeihnachtenÖsterreichFeiertag

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen