Das waren die Foto-Hotspots der Österreicher 2020

Die Österreicherinnen und Österreicher sind laut diesem Ranking im Corona-Jahr 2020 tatsächlich eher im Land geblieben.
Die Österreicherinnen und Österreicher sind laut diesem Ranking im Corona-Jahr 2020 tatsächlich eher im Land geblieben.Getty Images/iStockphoto
Das Journi-Ranking der Foto-Hotspots zeigt, dass 2020, Corona-bedingt, vor allem Ausflüge innerhalb von Österreich im Vordergrund standen.

Die Fotobuch-App Journi hat zum Jahresende die Entstehungsorte von knapp vier Millionen Bildern, die Österreicherinnen und Österreich ausarbeiten haben lassen, anonymisiert analysiert und anhand der GPS-Daten ausgewertet. Daraus entstand das Top 30 Ranking der beliebtesten Foto-Hotspots. Eindeutig abzulesen - alleine anhand der Top 3: Erkundungsreisen im eigenen Land standen im Jahr der Coronavirus-Pandemie eindeutig im Vordergrund.

Im Vergleich dazu das Jahr 2019: Lediglich auf dem 1. Platz rangiert hier der Stephansdom, dann folgen bereits Disneyland Paris und die Tower Bridge in London. Letztere schaffte es 2020 nicht einmal in die Top 30. Außerhalb der Landesgrenzen war vor allem Italien beliebt. Über die europäischen Grenzen hinaus wurde die Welt dieses Jahr hingegen kaum erkundet, lediglich ein Strand in Thailand bildet die Ausnahme.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReiseReisenÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen