Das "WirtschaftsBlatt" wird eingestellt

Bild: Styria
Der Styria-Verlag stellt das "WirtschaftsBlatt" ein, die letzte Ausgabe wird voraussichtlich am 2. September erscheinen. Die Wirtschafts-Kompetenzen soll "Die Presse" übernehmen.
Der Styria-Verlag stellt das "WirtschaftsBlatt" ein, die letzte Ausgabe wird voraussichtlich am 2. September erscheinen. Die Wirtschafts-Kompetenzen soll "Die Presse" übernehmen.

Die 1995 gegründete Zeitung sei "nicht vom Markt refinanzierbar", erklärte die Styria dazu. Für die 66 betroffenen Mitarbeiter werde mit dem Betriebsrat ein Sozialplan verhandelt. Das "WirtschaftsBlatt" hat sich schon seit einigen Jahren in finanziellen Problemen befunden. Die verkaufte Auflage lag zuletzt bei knapp über 20.000 Stück.

"Wir werden mit voller Kraft die Wirtschaftsberichterstattung der 'Presse' weiter ausbauen und mit einem erweiterten Angebot ein klares Signal an die Unternehmen in Österreich aussenden", erklärte Herwig Langanger, Geschäftsführer von der "Presse" und dem "WirtschaftsBlatt".

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen