Das wurde heuer in Österreich am häufigsten gegoogelt

EM, Coronavirus und "Alles Gurgelt" sind die meistgegoogelten Begriffe der letzten 12 Monate in Österreich.
EM, Coronavirus und "Alles Gurgelt" sind die meistgegoogelten Begriffe der letzten 12 Monate in Österreich.Getty Images
Wie zu erwarten gehört Coronavirus auch in diesem Jahr zu den meistgegoogelten Begriffen. Passend dazu gewann die Frage nach einem gültigen PCR-Test.

EM, Coronavirus und "Alles Gurgelt" - die Test-Initiative der Stadt Wien - sind laut Google die meistgesuchten Begriffe 2021 in Österreich. Bei den am stärksten trendenden Persönlichkeiten befindet sich - wenig überraschend - der ehemalige Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz auf der Spitzenposition.

Auswirkungen des Klimawandels gesucht

Bei den Wie-Fragen liegt "Wie lange gilt ein PCR-Test?" ganz vorne. Wer's nicht gegoogelt hat, die Antwort lautet - aktuell - 48 Stunden. Weniger konkret lässt sich die Frage, die es in diesem Jahr auf Platz 2 geschafft hat, beantworten: "Wie wird das Wetter morgen?".

Apropos: Auch Fragen zur erhöhten Gewitter- und Hitzewarnung standen bei vielen Österreichern heuer ganz oben im Google-Fragenkatalog. Überhaupt suchte die Welt nach "Auswirkungen des Klimawandels" häufiger als jemals zuvor.

Überraschend in den Top 10: Die Kärntner Unternehmerin und Waffen-Influencerin Kathrin Glock, die nach dem Ibiza-U-Ausschuss im Oktober vorm Verfassungsgerichtshof abblitzte.
Überraschend in den Top 10: Die Kärntner Unternehmerin und Waffen-Influencerin Kathrin Glock, die nach dem Ibiza-U-Ausschuss im Oktober vorm Verfassungsgerichtshof abblitzte.Google

Für das weltweit am meisten gegoogelte Interview aller Zeiten (!) sorgten der englische Prinz Harry und seine Frau Meghan im März, als die der US-Talkerin Oprah Winfrey ein explosives Interview gaben. Harry erzählte darin etwa, dass er "ein Gefangener" im Königshaus gewesen und das Verhältnis zu seinem Vater Prinz Charles zerrüttet sei. Meghan sprach unterdessen davon, dass sie mit Selbstmordgedanken zu kämpfen hatte.

Die 2021 weltweit meistgesuchte Trennung war übrigens jene des französischen Elektropop-Duos Daft Punk.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
MultimediaGoogleSebastian KurzAlexander SchallenbergCoronavirusKlimawandelHerbert KicklMarko ArnautovicDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen