Dave Bautista: Für Disney zu arbeiten "ekelerregend"

In "Guardians of the Galaxy" spricht Drax (Dave Bautista) nicht viel. Doch im echten Leben konnte er seinen Mund nicht mehr halten.

Seit Wochen wogt die Diskussion um "Guarians"-Regisseur James Gunn und seine Kündigung hin und her. Uralt-Tweets, die lange vor seiner Zeit bei Disney und Marvel entstanden, veranlassten Disney, ihn hinauszuwerfen. Er machte sich damals über heikle Themen wie Pädophelie und Vergewaltigung lustig.

Nach der Kündigung stellte sich die Komplette Belegschaft von "Guardians" hinter ihn. Genützt hat es nichts.

Die Dreharbeiten zu "Guardians of the Galaxy 3" laufen bereits. 2020 soll der Film fertig werden. James Gunn konnte vor seinem Rauswurf noch das Drehbuch beenden.

Dave Bautista spielt im Franchise Drax den Zerstörer. Auf die Frage eines Fans bei Twitter, ob er auch im dritten Teil diese Rolle wieder übernehmen würde, antwortete der ehemalige Wrestling-Star: "Ich werde tun, wozu ich rechtlich verpflichtet bin, aber Guardians ohne James Gunn ist nicht das, wofür ich unterschrieben hatte. GOTG [Guardians of the Galaxy, Anm.] ohne James Gunn ist einfach nicht GOTG. Es ist außerdem ziemlich ekelerregend, für jemanden zu arbeiten, der einer Schmierenkampagne von Faschisten so viel Macht gibt. Das ist nur meine Meinung." Dazu setzt der Darsteller den Hashtag #cybernazis.

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoDave Bautista

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen