DC-Fans wollen "Rotten Tomatoes" dichtmachen

Nach den enttäuschenden Kritiken für "Batman vs. Superman: Dawn of Justice" hofften DC-Fans auf einen Triumphzug des gehypten Comic Movies "Suicide Squad". Die ersten internationalen Reviews des Films fielen mäßig aus. Ein Fan reagierte nun mit einer Petition gegen die Website "Rotten Tomatoes".

Nach den enttäuschenden Kritiken für hofften DC-Fans auf einen Triumphzug des gehypten Comic Movies "Suicide Squad". Die ersten internationalen Reviews des Films fielen mäßig aus. Ein Fan reagierte nun mit einer Petition gegen die Website "Rotten Tomatoes".

.

Ein Fan des Films sowie des DC-Kinouniversums im Allgemeinen startete nun eine . Eine Begründung ist auch auf der Website zu finden: "Wir müssen [Rotten Romatoes] dichtmachen, weil ihre Kritiker dem DC Extended Universe ständig ungerechtfertigte, schlechte Kritiken Reviews ausstellen. Wie 1. Batman vs. Superman: Dawn of Justice (2016) und 2. Suicide Squad (2016). Und das beeinflusst die Meinung der Leute, sogar dann, wenn es sich um großartige Filme handelt." 

In einem späteren Kommentar relativierte der Fan, der sich auf "change.org" Abdullah Coldwater nennt: Er sei sich bewusst, dass "Rotten Tomatoes" durch die Petition nicht abgeschalten werde. Er sehe die Petition vielmehr als Aufruf an alle Kritiker, dass viele Leute die schlechten Reviews nicht nachvollziehen können. Bisher (Stand: 3. August, 11.00 Uhr) sammelte die Petition bereits über 7.500 "Unterschriften".

Feldzug gegen DC-Adaptionen?

Der Protest gegen "Rotten Tomatoes" wirkt unangebracht und schwer nachvollziehbar. Die Andeutung, die Website befände sich auf einem Feldzug gegen DC-Filme erscheint besonders lächerlich: Bis vor Kurzem war "Rotten Tomatoes" nämlich in Besitz von Warner Bros. Entertainment, dem Konzern hinter den Produktionsfirmen Warner Bros. und DC Entertainment, die für "Suicide Squad" und "Batman vs. Superman" verantwortlich zeichnen. Mittlerweile gehört die Website Fandango.

David Ayer, Regisseur von "Suicide Squad", der , begegnete den schlechten Reviews ebenfalls auf recht seltsame Weise. Auf Twitter postete er ein Zitat von Emiliano Zapata: "Es ist besser stehend zu sterben, als auf den Knien zu leben."

 

Prefiero morir de pie que vivir de rodillas - Emiliano Zapata
— David Ayer (@DavidAyerMovies)

Später twitterte der Regisseur: "Das Zapata Zitat ist meine Art zu sagen, dass ich den Film toll finde und daran glaube. Hab ihn für die Fans gemacht. Beste Erfahrung meines Lebens.

 

Zapata quote is my way of saying I love the movie and believe in it. Made it for the fans. Best experience of my life. ?
— David Ayer (@DavidAyerMovies)

"Suicide Squad" startet am 18. August in den österreichischen Kinos.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen